Nachrichten

In dieser Rubrik lesen Sie Nachrichten und Hintergrundberichte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

LNG-Tanker vor dem Terminal in Swinemünde: Seit 2015 bezieht Polen hierüber Flüssigerdgas. Ende 2022 will das Nachbarland unabhängig von russischem Gas sein.
Unser Weg aus dem Energie-Dilemma

Erdgas: Mit LNG-Importen will Deutschland von Russland unabhängiger werden

Ohne russisches Erdgas auskommen? Das geht. LNG, also verflüssigtes Erdgas, aus den USA oder Katar soll es zukünftig ersetzen. Riesige Tanker bringen das LNG her. An Terminals wird es an Land gepumpt. Und so funktioniert das alles.

mehr
In der Industrie drohen vielen Betrieben Ertragseinbußen. Im Dienstleistungsbereich hoffen dagegen viele, dass die Verbraucher angespartes Geld nun ausgeben.
Lohn-Preis-Spirale wäre gefährlich

Inflation: Was der Preisanstieg für Betriebe und Verbraucher bedeutet

Betriebe und Verbraucher ächzen unter der spürbaren Teuerung derzeit. Befeuert wird die Inflation besonders von den Energiepreisen. Welche Folgen hat das – und was kommt da noch auf uns zu?

mehr
Virtuelle Siegerehrung: Roland Grimm (links) und Nathanael Strom erläutern ihr Projekt.
Kunststoff auf Algenbasis und ein Filter gegen Mikroplastik

Jugend forscht 2022: Diese drei Nachwuchsforscher aus Baden-Württemberg sind im Finale

Clever: Die Algenplage in Mexiko nutzen Nathanael Strom und Roland Grimm zur Erzeugung von Biokunststoff. Luise Florentine Mast erfindet einen Filter gegen Mikroplastik. Damit geht’s zum Bundesfinale Jugend forscht.

mehr
Am Ziel: Bienen finden dank bunter Blüten zum Nektar.
Farbige Blüten: Wegweiser für Bienen

Warum sind Blumen bunt?

Blumen blühen in den schönsten Farben: Sie leuchten von Gelb über Rot, Orange und Violett bis Blau. Doch was haben die Pflanzen eigentlich davon? Wir sind diesem Rätsel nachgegangen.

mehr
Yttrium: Die Trennung der seltenen Erden zur Gewinnung ist aufwendig.
Die Elemente des Periodensystems

Yttrium – Mangelware

Das Element Yttrium kennt kaum jemand. Dabei ist es in der Industrie heiß begehrt: Es steckt in Batterien, Brennstoffzellen und Bildschirmen. Allerdings ist Yttrium nur wenig verfügbar, darum will man es jetzt recyceln.

mehr
Nimmt Fahrt auf: Klimaneutraler Schienenverkehr wie hier der H2-Zug von Siemens ist nur eines von vielen Beispielen, wie Wasserstoff bei der Energiewende helfen kann.
Energiewende

Wasserstoff als Zukunftsretter: Wie der Energieträger in Verkehr und Industrie eingesetzt werden kann

Umweltfreundlich erzeugter Wasserstoff aus Wind- und Sonnenenergie kann uns auf dem Weg zu einer klimaneutralen Wirtschaft weiterbringen. Woran in Bayern da geforscht wird – und was es alles schon gibt.

mehr
Energie: Gas befeuert vieles, vom Herd bis zu großen Anlagen in der Industrie.
Energie

Acht Fakten zu Gas-Lieferungen aus Russland

Ohne Erdgas geht nichts. Es dient nicht nur zum Heizen und zur Stromerzeugung. Vor allem in der Industrie ist es ein wichtiger Energielieferant, Grundstoff für viele Produkte und daher schwer zu ersetzen.

mehr
Edel: Jeder vierte Flakon weltweit wird vom bayerischen Traditionsunternehmen produziert.
Standort Deutschland

Beispiel Glas: Bei einem Gasembargo droht energieintensiven Industrien eine Katastrophe

Sichere Industrie-Jobs, gutes Einkommen – ohne Gasversorgung steht all das im Feuer. Beispiel: die Glasindustrie im Frankenwald. Seit Jahrhunderten wird dort Glas geschmolzen. Jetzt sind die Standorte plötzlich bedroht.

mehr
Landleitungen für Erdgas: Sie führen vom Osten direkt in den Freistaat, verteilen von da aus das Gas in den Rest der Republik.
Rezession und Wertschöpfungsverlust befürchtet

Umfrage: Bayerische Industriebetriebe müssen ohne russisches Gas ihre Produktion stoppen

90 Prozent des in Bayern verwendeten Gases stammt aus Russland. Es dient als Energielieferant und Rohstoff. Laut Erhebung der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft stünden viele Betriebe bei einem Gas-Embargo still.

mehr
Zu Diensten: Diese Roboterhand hat alle Vorteile der Menschenhand.
Standort Deutschland

Fachkräftemangel: Können Roboter die Lücke schließen?

Bald gehen die Babyboomer in Rente. Schön für sie, aber schlecht für unser Land. Denn: Wie sollen wir mit weniger Menschen eigentlich den gleichen Wohlstand erwirtschaften? Ohne Roboter, glauben Experten, wird das nicht gehen.

mehr
Für Verlängerung des Kurzarbeitergelds: Dr. Volker Schmidt vom Arbeitgeberverband NiedersachsenMetall.
Seit 38 Monaten im Krisenmodus

Konjunktur: Niedersächsische Metall- und Elektro-Betriebe plagen Existenzängste

Nachfrageeinbrüche, Chipmangel, Lieferengpässe, explodierende Energiepreise Es herrsche in der niedersächsischen M+E-Industrie ein „nie gekannter Pessimismus“. Zu diesem alarmierenden Fazit kommt eine aktuelle Konjunkturumfrage.

mehr
Entschlossen: Der Westen sollte Putin entschieden entgegentreten, fordert vbw-Präsident Wolfram Hatz. Er unterstützt Sanktionen, aber kein Gas-Embargo. Man müsse sich darauf einstellen, dass der Ukraine-Krieg zum Härtetest für unsere Unternehmen und Arbeitsplätze werde.
vbw-Präsident Hatz im aktiv-Interview

Erdgas aus Russland: „Wir müssen raus aus der Abhängigkeit“

Bayerns Unternehmen sind auf Erdgas aus Russland angewiesen. Das soll sich jedoch ändern, fordert vbw-Präsident Wolfram Hatz. Kurzfristig könne man auf die Energieimporte jedoch nicht verzichten, erklärt er im Interview.

mehr
Arbeitgeberpräsident Arndt G. Kirchhoff: Eine starke Stimme der NRW-Wirtschaft.
Lieferketten, Energieversorgung, Bildung, Investitionen

NRW-Arbeitgeberpräsident Arndt G. Kirchhoff zur Landtagswahl: „Industrie ist unsere DNA“

Am 15. Mai ist in Nordrhein-Westfalen Landtagswahl. Was die nächste Landesregierung dringend anpacken sollte, dazu äußert sich der NRW-Arbeitgeberpräsident Arndt G. Kirchhoff im aktiv-Interview.

mehr
Zufrieden mit dem Ergebnis: Die Teilnehmer der DigiNet.Air-Abschlussveranstaltung in Hamburg.
Positive Impulse – starke Bilanz

Gut besuchte Abschlussveranstaltung für das Hamburger Bildungsnetzwerk DigiNet.Air

Mit dem Netzwerk DigiNet.Air sollten vor allem kleine und mittelständische Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützt werden. 2017 startete das Projekt in Hamburg. Jetzt zogen Unternehmen und Verantwortliche Bilanz.

mehr
Jetzt aber schnell: Junge und potenzielle Eltern warten auf eine flächendeckende Ganztagsbetreuung auch in der Grundschule. Dafür muss in den nächsten Jahren viel getan werden.
Viel Spaß in der Schule

Es gibt immer noch zu wenige Betreuungsplätze für Grundschulkinder – das soll sich ändern

In den meisten Bundesländern werden noch längst nicht alle Grundschulkinder auch nachmittags betreut. Ein Problem für Eltern, die beide berufstätig sein möchten. Ein neuer Rechtsanspruch soll das ab 2026 ändern.

mehr
Panzer bei Donezk in der Ukraine: Die Äcker werden in diesem Jahr wohl unbestellt bleiben.
Welternährung

Wie der Ukraine-Krieg die Weizenversorgung bedroht – und was man dagegen tun kann

Die Kornkammer Ukraine fällt dieses Jahr aus. Über 50 Staaten beziehen mehr als 30 Prozent ihres Getreides aus der Schwarzmeerregion. Das kann bis zu 100 Millionen Menschen in den Hunger treiben. Was man dagegen unternehmen kann.

mehr
Alternde Gesellschaft: In knapp 20 Jahren wird gut ein Viertel der deutschen Bevölkerung über 67 Jahre und damit im Rentenalter sein.
Sozialpolitik

Rentenexperte fordert: Trendumkehr bei Rente und Krankenversicherung nötig

Erwerbstätige zahlen die Rente der Senioren, gesunde Arbeitnehmer die Leistungen für die Kranken: Dieses Prinzip kommt aufgrund des demografischen Wandels nun an seine Grenzen. Wie die Politik jetzt handeln muss.

mehr
Chemie-Azubi: Der Blog gibt authentische Einblicke in die Arbeitswelt. Wie hier zum Beispiel bei Südwestlacke.
Firmen nehmen die Jugend mit auf Social Media

Am Pulsschlag der Chemiebranche: Die beliebtesten Kanäle von Tiktok bis Instagram

Soziale Medien rücken bei Firmen immer stärker in den Fokus, wenn es darum geht, möglichst viele Menschen zu erreichen. Besonders junge Leute: Wir stellen spannende Aktionen auf den wichtigsten Kanälen vor.

mehr
Kostspielig: Noch brennt die Gasflamme. Doch der Energieträger verteuert sich durch Russlands Krieg in der Ukraine.
Krieg in der Ukraine

Gas wird knapp – das verteuert Sprit, Strom und Lebensmittel

Essen, Heizen oder in den Urlaub fahren: Ein Anstieg der Energiekosten durch ausbleibende Gas-Lieferungen aus Russland hat Konsequenzen für private Verbraucher. Viele Produkte und Dienstleistungen kosten dadurch mehr.

mehr
„Elchtest“: Mit Kraft wird hier gleich an dem Knopfauge des Kuscheltiers gezogen.
Produktsicherheit

Stiftung Warentest: So prüft sie Spielzeug, Bürostühle oder Spülmaschinen

Tausende Produkte nehmen die Experten des Prüfinstituts pro Jahr unter die Lupe. Akribisch und mit allen Mitteln testen sie, was das Zeug hält. Ein Blick hinter die Kulissen eines ihrer größten Versuchslabore.

mehr
Professor Klaus Hurrelmann: Leider sind die schulischen Schwächen deutlich größer geworden.
Interview

Jugendforscher Klaus Hurrelmann über das Erwachsenwerden in absoluten Krisenzeiten

Jugendliche sind gerade besonders durch die Krisen belastet. Krieg, Corona und der Klimawandel haben auch Auswirkungen auf ihren Start ins Berufsleben. Nichtsdestotrotz blicken jüngere Menschen erstaunlich positiv in die Zukunft.

mehr
Nachdenklich: Jugendliche machen sich Sorgen um ihre Rente.
Rentenlücke wird klar erkannt

MetallRente-Jugendstudie: Wie junge Leute auf ihre Altersvorsorge schauen

Eine neue Studie der MetallRente zeigt auf, wie junge Leute zwischen 17 und 27 Jahren in Sachen Finanzen ticken. Dabei geht es um persönliche Zukunftserwartungen – und das Sparverhalten.

mehr
Pssst: Wenn der Geschirrspüler arbeitet, möchte das bitte keiner hören.
Warum eigentlich ...

... sind Spülmaschinen heute so leise?

Dank der Dämmmaterialien von Sika verrichten pro Jahr mehr als 13 Millionen neue Geschirrspülmaschinen in Europa ihren Dienst leise. Warum das so ist, erklärt Bernd Lieutenant von Sika Automotive.

mehr
Die richtigen Konsequenzen ziehen

Weg von russischem Gas – aber nicht überstürzt

Seit dem ersten Tag des russischen Überfalls auf die Ukraine tragen deutsche Unternehmen dazu bei, Diktator Putin zu schwächen. Jetzt kommt es darauf an, die Abkehr von russischem Gas klug zu planen.

mehr
Krieg gegen die Ukraine

Die Folgen der russischen Invasion sind nicht abzusehen

Für die Weltordnung, für Europa und für Deutschland: Russlands Invasion in der Ukraine wird dramatische Folgen haben. Umso wichtiger ist es, dass der Westen in diesen dunklen Tagen fest zusammensteht.

mehr
Homeoffice und Bürokratie

Vertrauen statt neuer Vorschriften für die Betriebe

Nur allzu gern mischt sich die Politik in die Angelegenheiten der Tarifparteien ein. Ein schönes Beispiel, wie die Dinge dadurch komplizierter werden, ist der geplante Rechtsanspruch aufs Arbeiten im Homeoffice.

mehr