Politik

Fakten zum Mitreden: Wir bringen politische Themen auf den Punkt und bieten spannende Hintergrundberichte.

Mangelverwaltung: Deutschlehrer René Michel unterrichtet an der Ludwig-Richter-Schule in Radeberg auch Musik, weil dafür niemand im Kollegium ausgebildet ist.
Bildung

Lehrermangel: Warum überall MINT-Lehrer fehlen – und was Schulen dagegen tun

Fächer wie Physik oder Informatik fallen an vielen Schulen heute schon oft aus. Und der Lehrermangel wird sich noch verschärfen. Länder diskutieren inzwischen drastische Maßnahmen.

mehr
Papier-Akten, wohin man schaut: Die Digitalisierung von Gesetzen und Verordnungen kommt hierzulande nicht in die Gänge.
Die Offline-Republik

Bürokratie: Betriebe und Bürger leiden unter einem trägen Verwaltungsapparat

Die Bürokratie frisst viel Geld. Das können alle Unternehmen bestätigen. Mit dem Abbau unnötiger Gesetze geht es nicht voran, die Digitalisierung verharrt im Steinzeitalter. Das wird sich auch nicht so schnell ändern.

mehr
Miteinander: In Deutschland funktioniert das noch recht gut.
Mut machende Studie

Zusammenhalt in der Gesellschaft ist größer als gedacht

Die Deutschen vertrauen der eigenen Regierung und den Mitmenschen mehr als in vielen anderen Staaten Europas. Auch ökonomisch ist das Land stabil. Eine verfestigte Polarisierung ist laut einer Studie nicht zu beobachten.

mehr
Hier laufen Überwachungsdaten zusammen: im mobilen Lageraum des Instituts für den Schutz maritimer Infrastruktur am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) während der Technologiedemonstration eines Schutzkonzepts.
Sicherheit für maritime Anlagen

Wer schützt unsere Infrastruktur? So gefährdet sind Unterseekabel, Pipelines & Co.

Sabotage-Akte haben gezeigt, dass Versorgungsnetze am und unter Wasser angreifbar sind. Welche Risiken gibt es etwa bei Energie und Kommunikation? Und wie kann man ihnen begegnen? Das erklärt ein Experte.

mehr
Neues Jahr, neue Werte: Anfang 2023 ändern sich viele Regeln – und unter dem Strich bleibt netto meistens deutlich mehr Geld.
Deutlich mehr Netto!

Gehaltsabrechnung 2023: Was sich bei der Lohnsteuer und den Sozialbeiträgen ändert

Oha: Vom Brutto bleibt jetzt mehr Netto! Aber warum eigentlich? aktiv erklärt, was sich im Januar 2023 bei der Lohnsteuer sowie den Beiträgen für die Krankenversicherung und die Arbeitslosenversicherung geändert hat.

mehr
Routinierte Kollegin: Auch jenseits der 60 kann man noch Spaß an der Arbeit haben – nicht zuletzt wegen der sozialen Kontakte im Betrieb.
Neuer Arbeitsanreiz

Hinzuverdienst bei Frührente: Ab 2023 gibt es keine Grenze mehr!

Corona hat vieles verändert, oft auf Dauer. Das gilt nun auch für Frührentner: Seit Anfang 2023 gibt es für sie keine Hinzuverdienstgrenze mehr! Man kann also vorzeitig in Rente sein – und zugleich gutes Geld verdienen.

mehr
Steuergeld ohne Ende – seit bald drei Jahren: Mit Hunderten Milliarden Euro kämpft Deutschland gegen die Krisen.
Spendabler Sozialstaat

Staatsschulden: Übernimmt sich Deutschland mit der Geldschwemme zur Krisenbekämpfung?

Krisenbekämpfung kostet Geld. Sehr viel Geld. Seit bald drei Jahren haut Deutschland schon die Kohle raus, als gäbe es kein Morgen. Was macht das mit den Staatsfinanzen? Ist die Schuldenlast noch tragbar? Ein Überblick.

mehr
Magdeburgs Bischof Gerhard Feige
Kirchen in der Krise

Bischof Gerhard Feige: „Die finanzielle Situation wird zunehmend angespannter“

Der katholische Bischof im Bistum Magdeburg, Gerhard Feige, spricht im Interview über Christen in der Minderheit, die Herausforderungen der Diaspora und über das, worauf sich Gläubige in Zukunft einstellen müssen.

mehr
In Schieflage: Die großen Kirchen in Deutschland verlieren ununterbrochen Mitglieder und stehen vor schwierigen Zeiten.
Immer weniger Christen

Sinkende Mitgliederzahlen stellen die Kirchen vor große Probleme

Nicht einmal mehr die Hälfte der Deutschen bekennt sich noch zur evangelischen oder katholischen Kirche. Und ihre Zahl dürfte in Zukunft weiter sinken. Schuld daran ist die Demografie. Aber auch der schwindende Glaube.

mehr
Der Weg ist nicht weit: Außer dem Namen der Sozialleistung ändert sich letztlich gar nicht so viel.
Die Stütze heißt jetzt anders

Bürgergeld statt Hartz IV: Was sich 2023 tatsächlich ändert

Die SPD ist den ungeliebten Begriff „Hartz IV“ los, die Stütze heißt ab 2023 „Bürgergeld“. Sie ist höher als zuvor, außerdem gelten etwas andere Regeln etwa für Langzeitarbeitslose. aktiv erklärt, was sich alles ändert.

mehr
Zum Beispiel am Rhein: 20 Prozent der deutschen Bruttowertschöpfung entstehen in der Industrie.
Zuschüsse und Preisdeckel

Energiekosten senken: So will der Staat die Industrie entlasten

Preisbremsen für Strom und Gas sollen nicht nur Privathaushalten helfen, sondern auch Unternehmen vor Pleiten und Produktionsausfällen schützen. Das bringt das Entlastungspaket der Bundesregierung für die Betriebe.

mehr
Kranken- und Pflegeversicherung fallen in sein Ressort: Gesundheitsminister Karl Lauterbach.
Noch höhere Abzüge

Teure Sozialkassen: Auf diese höheren Beiträge müssen wir uns 2023 einstellen

Kranken-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung: Alles wird wohl schon bald teurer. Ökonomen rufen die Politik zum Handeln auf. Denn zu hohe Sozialbeiträge sind für Arbeitnehmer wie Arbeitgeber gefährlich.

mehr
Expertin für Sozialbeiträge: Susanne Wagenmann leitet in der BDA die Abteilung für Soziale Sicherung.
„Rote Linie“ von 40 Prozent überschritten

Sozialbeiträge: „Wir brauchen ein Nachhaltigkeitsziel für die Sozialversicherung!“

41 Prozent vom Brutto zahlen Arbeitgeber und Arbeitnehmer 2023 allein für die Sozialbeiträge. Und die Abgaben dürften weiter steigen. Mit welchen Folgen? Fragen an die Sozialversicherungs-Expertin Susanne Wagenmann.

mehr
„Unser Angebot ist ein positives Signal für die Tarifpartnerschaft“, sagt Angelique Renkhoff-Mücke, Verhandlungsführerin des bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbands vbm.
Metall-Tarifrunde 2022

Tarifverhandlung: IG Metall lehnt konstruktives Angebot der Arbeitgeber ab

Auch in der vierten Verhandlungsrunde haben sich IG Metall und der bayerische Arbeitgeberverband vbm nicht auf einen Tarifvertrag geeinigt. Währenddessen verschlechtert sich die wirtschaftliche Lage der Betriebe weiter.

mehr
Mehr Unterricht am Bildschirm: Auch Hamburg will Informatik zum Pflichtfach in der Mittelstufe machen.
Verbindlich für alle Schüler

Programmieren lernen: Informatik soll in weiteren Bundesländern Pflichtfach werden

In der Schule wird Informatik oft nur von Jungen gewählt. Deshalb ist es in einigen Bundesländern bereits Pfichtfach für alle. Nun ziehen auch Schleswig-Holstein und Hamburg nach – allerdings fehlen die Lehrkräfte.

mehr