Wirtschaft

Wirtschaft einfach erklärt: Wir informieren Sie in dieser Rubrik über wichtige ökonomische Themen.

Erkundung von Lithium-Vorkommen bei Zinnwald im Erzgebirge: Hier soll bald der Abbau starten.
Jagd nach verborgenen Schätzen

Bei wichtigen Rohstoffen hängt Deutschland an einzelnen Lieferländern

Ob Kobalt, Titan oder Lithium – bei vielen wichtigen Materialien ist Deutschland noch stärker auf einzelne Lieferländer angewiesen als beim Gas. Das gilt insbesondere für das rohstoffreiche China.

mehr
Förderturm in Altenberg: Er steht für die lange Bergbautradition im Erzgebirge – und auch für deren Zukunft.
Die Rückkehr des Bergbaus

Wieder mehr Rohstoff-Förderung in Deutschland

Deutschland gilt nicht als rohstoffreich. Trotzdem laufen hierzulande eine Reihe spannender Projekte zur Förderung heimischer Rohstoffe – um künftig einen Teil unseres Bedarfs an Mineralien und Metallen zu decken.

mehr
Globalisierung im Wandel: Klimawandel, Krieg, Corona, Fachkräftemangel, Digitalisierung sind gerade die großen Baustellen der Welt.
Top-Event mit Ministerpräsident Boris Rhein

Unternehmertag: Hessen setzt auf Freihandel und Globalisierung

Investieren in die Trends der Zukunft und mehr Freihandelsabkommen: So ließen sich Wachstum und Wohlstand sichern, hieß es beim Hessischen Unternehmertag. Zu den Top-Rednern zählte Ministerpräsident Boris Rhein.

mehr
Die Unterzeichnung des neuen Vertrags – von links im Bild: Jörg Köhlinger von der IG Metall sowie Thomas Merfeld (vem.die arbeitgeber), Martin Schlechter (ME Saar), Oliver Barta und Dirk Pollert (beide Hessenmetall).
Mehr Geld und lange Laufzeit

Metall und Elektro: Handschlag in Hessen zum Tarifabschluss

Planungssicherheit in unsicheren Zeiten: Die Tarifgemeinschaft M+E Mitte und die IG Metall haben den Tarifabschluss besiegelt, für rund 380.000 Beschäftigte in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland.

mehr
Handschlag auf die Tarifeinigung: Roman Zitzelsberger von der IG Metall (links) und Dr. Harald Marquardt von Südwestmetall nach der langen Verhandlungsnacht.
Neuer Tarifvertrag

Tarifrunde 2022 in Baden-Württemberg: Das haben IG Metall und Südwestmetall vereinbart

Der Tarifabschluss für die Metall- und Elektroindustrie im Detail: Inflationsausgleich und Entgelterhöhungen für die Beschäftigten, mehr Flexibilität und Planungssicherheit für die Betriebe

mehr
Gefragter Konjunktur-Experte: Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln.
Konjunkturexperte Michael Hüther im Interview

Deutschland in der Rezession: Wann es nach der Krise wieder aufwärts gehen könnte

Die Dauerkrise hat Deutschland fest im Griff. aktiv fragte Professor Michael Hüther vom Institut der deutschen Wirtschaft, wie es 2023 weitergeht. Denkbar seien zwei Szenarien.

mehr
Bohrung in den USA: Durch Fracking nahm die Gasförderung dort um 80 Prozent zu.
Energie made in Germany

Erdgasförderung: Fracking könnte Deutschland unabhängiger von Importen machen

Die Regierung soll Fracking erlauben, fordern Experten und die Industrie. Im Boden lagern riesige 1.000 Milliarden Kubikmeter Erdgas, die sich durch Fracking fördern lassen. Das Land würde unabhängiger von Gas-Importen.

mehr
Virtuelle Welt: Hier spielt sich das Leben im Metaverse ab.
Digitalisierung

Metaverse bietet viel Potenzial für Firmen

Es gilt bislang noch als spannende Vision. Aber schon bald könnte das Metaverse unsere reale Welt virtuell erweitern und so neue Angebote von und für Unternehmen ermöglichen. Experten rechnen mit einem großen Markt.

mehr
Wirtschaft im Tief: Derzeit prasselt einiges auf die Unternehmen ein.
Metall-Tarifrunde 2022

Bayerische Metall- und Elektro-Industrie in der Krise

Die Lage in den Unternehmen ist ernst. Die Produktion stockt, das Material ist knapp. Nachfrage und Aufträge gehen zurück. Das alles zusammen bedroht die Existenz des Industriestandorts Bayern.

mehr
„Stark steigende Löhne belasten die Betriebe dauerhaft“, sagt Dr. Alexander Börsch, Chefökonom Deloitte.
Metall-Tarifrunde 2022

CFO Survey der Unternehmensberatung Deloitte: Wenig Optimismus in deutschen Unternehmen

Viel stärker als früher belasten weltpolitische Entwicklungen auch deutsche Unternehmen. Außerdem steigen die Kosten. Als Folge wird weniger investiert. Warum das so ist, erklärt Deloitte- Chefökonom Dr. Alexander Börsch.

mehr
Hoher Energiebedarf: Das Stahlwerk von ArcelorMittal im Hamburger Hafen produziert rund 700.000 Tonnen Walzdraht pro Jahr. Dabei verbraucht es so viel Strom und Gas wie kein anderer Betrieb in der Hansestadt.
Energieversorgung

Vielen Firmen in Norddeutschland droht bei einem Gasnotstand das Aus

Eine aktuelle Umfrage von Nordmetall und AGV Nord zeigt, welche dramatischen Folgen das Ausrufen der Notfallstufe für viele Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie in Norddeutschland hätte.

mehr
Energieintensive Fertigung: Auch Glashersteller haben es derzeit besonders schwer.
Drohende Deindustrialisierung

Energiekrise bringt ganze Branchen der deutschen Industrie in Bedrängnis

Industriebetriebe drosseln aufgrund der hohen Gas- und Strompreise ihre Produktion, schließen Werke und verlagern ihre Tätigkeiten ins Ausland. Die energieintensiven Branchen leiden besonders.

mehr
Der „Blackout“ macht Sorgen: Warnungen sind derzeit in aller Munde. Ist da womöglich was dran? Wie sicher ist unsere Stromversorgung?
Elektrische Energie

Blackout in Deutschland: Ist die Versorgungssicherheit beim Strom jetzt gefährdet?

Die Versorgungssicherheit bei Strom: Drohen im Winter Stromabschaltungen? Oder gar ein Blackout? Städte, Landkreise, Betriebe bereiten sich auf den Worst Case vor. Wie sicher ist die elektrische Energie? Hier die Infos.

mehr
Breit aufgestellt: Im Chemiepark Marl lief Anfang Oktober ein topmodernes Dampf- und Gasturbinenkraftwerk an. Es kann unterschiedliche Brennstoffe nutzen.
Brennstoff-Umstellung ist nicht einfach

Fuel-Switch: Industrie will weg vom Gas

Weniger am Erdgas hängen: Gerade für energieintensive Betriebe ist das zur Existenzfrage geworden. Vielerorts wird die Produktion auf andere Brennstoffe ausgerichtet – etwa auf Öl, Autogas (LPG) oder Kohle.

mehr
Düstere Zeiten: Ein der Krise entsprechend verfremdetes Foto aus der Wellpappe-Produktion.
Arbeitgeberverband HPV im aktiv-Interview

Tarifrunde in Krisenzeiten: Welches Lohnplus ist in der Papierverarbeitung denkbar?

In der Papier- und Kunststoffverarbeitung stehen Anfang 2023 wieder Tarifverhandlungen an. Was ist drin für die Beschäftigten dieses Industriezweigs? aktiv hat mal beim Arbeitgeberverband HPV in Berlin nachgefragt.

mehr