Wirtschaft

Wirtschaft einfach erklärt: Wir informieren Sie in dieser Rubrik über wichtige ökonomische Themen.

Künstlicher Diesel: Die Kraftstoffsorte HVO ist jetzt auch in Deutschland zugelassen. Für die Energiewende im Verkehr ist der biobasierte Treibstoff wichtig.
Klimaschonende Lastwagen

Gütertransport: Was Trucks und Busse von morgen antreiben wird

Der Lastverkehr auf der Straße: Batterie-Trucks und Wasserstoff-Lkws sollen ihn übernehmen. Aber der Umstieg wird kein Selbstläufer. Deshalb fordern Experten Offenheit für E-Fuels. Hier gibt’s Infos zu den Antrieben der Zukunft bei Lkws.

mehr
Noch bleibt der Aufschwung aus: Die baden-württembergische Industrie hat mit hohen Kosten zu kämpfen.
Was die Wirtschaft ausbremst

Industrie in Baden-Württemberg: Die Betriebe leiden vor allem unter hohen Arbeitskosten

Metall- und Elektrounternehmen investieren immer weniger im Inland. Der Grund sind die unattraktiven Rahmenbedingungen. Eine Umfrage des Arbeitgeberverbands Südwestmetall brachte aufschlussreiche Ergebnisse.

mehr
M+E: Deutschlands wichtigster Industriezweigsteckt in der Krise fest.
Konjunktur

Metall- und Elektro-Industrie: Dauerkrise in Deutschlands Schlüsselbranche

Die Auftragslage in Deutschlands wichtigstem Industriezweig wird laufend schlechter – in vielen Betrieben gibt es zu wenig zu tun. Lars Kroemer, Chefvolkswirt bei Gesamtmetall, ordnet die Lage ein.

mehr
Schwerer Gang: Zum Arbeitsamt geht wohl niemand gerne.
Der Sozialstaat hilft, wenn man mal keinen Job hat

Das Arbeitslosengeld: Wer bekommt es – und wie lange?

Je nach Werdegang steht so mancher bis zu 50 Jahre lang im Berufsleben. Klar, dass es da auch mal Brüche und Fehlschläge geben kann. Dann hilft der Sozialstaat: mit dem Arbeitslosengeld. aktiv erklärt, wer es wie lange bekommt.

mehr
Es läuft nicht richtig rund: Die wirtschaftliche Erholung lässt auf sich warten – auch in Baden-Württemberg.
Konjunktur

Industrie: So ernst ist die Lage in den baden-württembergischen Schlüsselbranchen

Autos, Maschinen und Elektrotechnik sorgen maßgeblich für den Wohlstand im Südwesten. Die Metall- und Elektro-Industrie kommt aber nicht aus der Krise. Branchenvertreter erklären, woran das liegt und was jetzt helfen würde.

mehr
Michael Grömling vom Institut der deutschen Wirtschaft meint: Die deutsche Wirtschaft ist in einer Schockstarre.
Starke Firmen, schwacher Standort

De-Industrialisierung: Das sagt Ökonom Michael Grömling zur Krise der deutschen Industrie

Der Konjunkturexperte sieht noch keine Besserung der wirtschaftlichen Lage. Über die Hintergründe und über die wachsende Gefahr, dass immer mehr Betriebe ins Ausland abwandern, spricht er Klartext im Interview.

mehr
Größtes Chemieareal der Welt: Das Werk der BASF in Ludwigshafen erstreckt sich über 10 Quadratkilometer Fläche. Der Konzern schließt hier wichtige Anlagen.
Standort Deutschland

Chemieindustrie in der Krise: Wie das lange Tief die Branche verändert

Der Chemiestandort in schwierigen Zeiten: Die Produktion steckt weiter im Keller, Energie ist teuer, Bürokratie bremst. Beginnt damit eine „neue Zeitrechnung“ für die Chemieindustrie in Deutschland? Das sagen Experten.

mehr
Empfiehlt am Beispiel veganer Burger, auch schrägen Ideen Raum zu geben für den Erfolg: Unternehmensberater Stephan Mallmann.
Arbeitswissenschaftliches Forum

Hessens Unternehmen und ihr Mut zu verrückten Ideen

Praktische Erfahrung statt grauer Theorie: Beim Arbeitswissenschaftlichen Forum in Mainz ging es um industrielle Transformation in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Unverzichtbar: Mut zu verrückten Ideen.

mehr
HPV Präsident Jürgen Peschel.
Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung (HPV)

HPV-Präsident Jürgen Peschel über die Lage der Branche, die Löhne und das Jobrad

Bei der Jahrestagung des Hauptverbands Papier- und Kunststoffverarbeitung (HPV) in Frankfurt ist Jürgen Peschel erneut zum Präsidenten gewählt worden. Im Interview spricht er über die aktuellen Herausforderungen.

mehr
Zuhören und lernen: Am ersten Tag der Jahrestagung gab es am Frankfurter Flughafen Vorträge über Employer Branding.
Wie können Firmen noch attraktivere Arbeitgeber werden?

Employer Branding beschäftigt auch die papier- und kunststoffverarbeitende Industrie

Bei der Jahrestagung des Hauptverbands Papier- und Kunststoffverarbeitung (HPV) in Frankfurt wurde zudem mit Dörte Raasch erstmals eine Frau in das geschäftsführende Präsidium gewählt. Jürgen Peschel bleibt Präsident.

mehr
Sendung aus China: Der neue Frachter „BYD Explorer No. 1“, hier bei der Beladung in Shenzen, hat allein im Februar 3.000 chinesische Elektroautos in Bremerhaven abgeliefert.
Billig-Flut aus Fernost

Dumping: Warum die EU gegen Plattformen wie Temu und E-Autos aus China vorgehen will

Strafzölle wegen Dumpings: Die EU will den Import chinesischer E-Autos mit Importzöllen erschweren. Auch Online-Plattformen wie Temu oder Shein stehen in der Kritik. Der Vorwurf: unfairer Wettbewerb.

mehr
Professor Gabriel Felbermayr in der Zoll-Debatte: „Es ist wichtig, glaubwürdige Drohkulissen aufzubauen.“
Unfairer Wettbewerb

Strafzölle auf E-Autos aus China? Was Top-Ökonom Felbermayr dazu sagt

Die USA haben ihre Zölle auf chinesische E-Autos drastisch erhöht. Europa will jetzt nachziehen. aktiv hat dazu den Außenhandelsexperten Professor Gabriel Felbermayr interviewt.

mehr
Verlorene Wettbewerbsfähigkeit

Investitionen: Aus diesen Gründen schreckt Deutschland Unternehmen ab

Bürokratie, hohe Kosten, fehlende Fachkräfte: Firmen stellen dem Standort Deutschland schlechte Noten aus. Im internationalen Vergleich waren die USA für Investitionsentscheidungen zuletzt deutlich attraktiver.

mehr
Bei guter Auftragslage mehr arbeiten, bei Flaute weniger: So managen die Führungskräfte von Hansgrohe mit ihren Mitarbeitern die Schwankungen bei den Auftragseingängen.
Flexibilität statt Jammern

Wirtschaftskrise: Mit welchen Strategien baden-württembergische Unternehmen ihr begegnen

Schwache Konjunktur im In- und Ausland, weniger Aufträge, hoher Kostendruck – die Lage der Metall- und Elektro-Industrie ist ernst. So managen Blanc & Fischer, Hansgrohe und IMS Gear die Herausforderungen

mehr
Boris Pistorius: Der Verteidigungsminister will, dass Deutschland „kriegstüchtig“ wird.
Sicherheit

Rüstungsindustrie: Warum deutsche Waffenhersteller plötzlich ein anderes Image haben

Seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs werden die Bundeswehr und die deutsche Verteidigungsindustrie viel positiver wahrgenommen. Und in der Bevölkerung gibt es eine Mehrheit für deutlich höhere Verteidigungsausgaben.

mehr