Wirtschaft

Wirtschaft einfach erklärt: Wir informieren Sie in dieser Rubrik über wichtige ökonomische Themen.

Lebensrettende Technik: In den OPs der Welt haben Produkte aus Tuttlingen einen guten Ruf.
Mehr als 400 Betriebe mit ähnlicher Ausrichtung

Cluster für Medizintechnik: Wofür die Stadt Tuttlingen weltberühmt ist

Die Kreisstadt im oberen Donautal Baden-Württembergs zählt nur rund 38.000 Einwohner – und Hunderte kleine und große Unternehmen, die Medizintechnik herstellen. Wie diese Ballung entstanden ist, lesen Sie hier.

mehr
Karriere: Wollen viele der begehrten IT-Experten machen. Doch auch auf die Work-Life-Balance wird immer mehr geachtet.
Digitalisierung

IT-Fachkräfte: So groß sind die Karriere-Chancen

Der Fachkräftemangel bei den IT-Experten ist eklatant. Abertausende Stellen sind offen. Die Folgen für die Wirtschaft sind fatal. Umso heftiger buhlen die Firmen um fähige Bewerber. aktiv war dabei – auf einer Karrieremesse in München.

mehr
Lässt sich beim Zocken zuschauen: Gronkh war 2022 der erfolgreichste deutsche Influencer in der Kategorie Gaming.
Traumjob vor der Kamera

Beruf Influencer: Darum ist der Markt für Social-Media-Stars wohl längst gesättigt

Geld verdienen auf Youtube, Instagram und Tiktok: Viele Jugendliche wollen ihre Social-Media-Videos zum Beruf machen. Ob und wann sie davon leben könnten, hat eine neue Studie ausgerechnet. Das Ergebnis ist ernüchternd.

mehr
Reihenhäuser im Bau: Städte müssten neue Viertel schneller hochziehen.
Zu wenig neue Häuser

Der Wohnungsbau stockt – wie man ihn wieder ankurbeln könnte

Schlechte Zeiten beim Wohnungsbau: Seit 2021 werden weniger Wohnungen fertig. Hohe Bauzinsen und teure Materialien bremsen. Mit Folgen: Die Wohnungsknappheit wird dramatisch zunehmen! Experten erklären, was man tun kann.

mehr
Schwierige Zeiten – nicht nur für die Produktion von Wellpappe: Wirtschaftsforscher erwarten für 2023 ein Sinken der deutschen Wirtschaftsleistung.
Tarifrunde im Zeichen der Rezession

Papierverarbeitung: Sinkende Auftragseingänge sind ein deutliches Warnsignal

In der Papier- und Kunststoffverarbeitung beginnt nun die Tarifrunde – unter schwierigen Vorzeichen: Einer sehr hohen Forderung der Gewerkschaft hält der Arbeitgeberverband HPV die düstere konjunkturelle Lage entgegen.

mehr
Kernstück der EU-Umweltpolitik: Dem Emissionshandel unterliegen bald rund 80 Prozent des CO2-Ausstoßes.
Umwelt

Im Kampf gegen Treibhausgas setzt Europa auf den Emissionshandel

Die Regeln im EU-Emissionshandel wurden verschärft. Industrie und Verbraucher – alle müssen im Kampf gegen den Klimawandel künftig mehr zahlen. Um die Verbraucher nicht zu überlasten, sind auch Entlastungen geplant.

mehr
Herausfordernder Krisen-Mix bremst die Konjunktur: Hohe Kosten, Energie- und Gasknappheit sowie Lieferkettenproblematik machen vielen Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektro-Industrie nach wie vor zu schaffen.
Kaum Besserung in Sicht

Bayerische Metall- und Elektro-Unternehmen erwarten konjunkturelle Delle

Der Krisen-Cocktail aus hohen Energiepreisen, Lieferkettenproblemen und Materialmangel wirkt sich auf die Wirtschaftslage in Bayern aus. Für die ersten Monate in 2023 rechnet laut Umfrage kaum eine Firma mit Erholung.

mehr
Einblick: Weibliche Führungskräfte zu Gast bei Vacuumschmelze, dem Hessen-Champion 2022.
Zu Gast beim Traditionsunternehmen Vacuumschmelze

Das Netzwerk HMFF stärkt weibliche Führungskräfte in Hessens Industrie

Weiblichen Nachwuchs- und Führungskräften in der Industrie den Rücken stärken: Darum geht es beim hessischen Frauennetzwerk HMFF. Kürzlich stand ein Besuch beim Traditionsunternehmen Vacuumschmelze in Hanau an.

mehr
Wasserstoff, hergestellt mithilfe regenerativer Energien, ist ein wichtiger Baustein in der Energiewende.
H2: „Champagner im Energiemix“

Wie Rheinland-Pfalz Modellregion für die grünen Wasserstofftechnologien werden will

Rheinland-Pfalz hat starke Pläne: Man möchte mithilfe von Wind und Sonne große Mengen umweltfreundlicher Energie erzeugen – zum Beispiel grünen Wasserstoff. Eine „Wasserstoffstudie mit Roadmap“ dient jetzt als Wegweiser.

mehr
Arznei gesucht: Tausende Stunden verbringen Apotheker mit der Suche nach Ersatzpräparaten.
Nachschubprobleme bei Medikamenten

Fiebersaft nicht lieferbar: Warum bei vielen Arzneien die Versorgung stockt

Bei vielen Medikamenten gibt es Lieferengpässe: Es wird immer dramatischer. Nicht nur Fiebersaft ist Mangelware. 1.000 Arzneien sind schwer oder gar nicht lieferbar. Eine der Ursachen ist der Spardruck der Gesundheitspolitik.

mehr
Unternehmergeist

Sonneberg: Die einstige „Welthauptstadt des Spielzeugs“ lebt wieder auf

Im Thüringisch-Fränkischen hat sich bis heute ein altes, bemerkenswertes Branchencluster gehalten: Mit viel Herzblut und Handwerkskunst fertigt hier rund ein Dutzend Betriebe hochwertige Puppen, Teddys und andere Spielwaren.

mehr
Um 12 Prozent übertraf der Spielwaren-Absatz im Jahr 2022 den des Jahres 2019. Im Foto: Thomas Müller kümmert sich bei Piko in Sonneberg um reparaturbedürftige Bahnen.
Spiel und Spaß gefragt

Spielzeug-Industrie weiter im Aufwind

Zwar erhielt der Spielzeugmarkt gegenüber dem Rekordjahr 2021 im Jahr 2022 einen kleinen Dämpfer. Mit insgesamt 4,7 Milliarden Euro bleibt er aber immer noch um 12 Prozent über dem Vor-Corona-Niveau.

mehr
Das Gebäude der Südwestmetall-Zentrale in Stuttgart.
Er vertritt die hierzulande wichtigste Branche

Der Arbeitgeberverband Südwestmetall feiert Jubiläum: 75 spannende Jahre

Südwestmetall hat die Wirtschaftsgeschichte seit der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg mit geprägt. Was macht der Verband eigentlich alles? Wer sind seine Vorsitzenden? Und warum ist Baden-Württemberg so oft Pilotbezirk?

mehr
Kälteklassiker

Winter und Schnee: Schöne und nützliche Produkte für die kalte Jahreszeit

Schnee, juchhe! Von der starken Pistenraupe bis zur beheizbaren Lunchbox: aktiv zeigt praktische Produkte für den Winter aus süddeutschen Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie.

mehr
Krisen-Mix zeigt Wirkung

Rezession am Horizont: Bayerns Wirtschaft blickt pessimistisch in die Zukunft

Die Betriebe in Bayern kämpfen aktuell mit vielen Problemen. Das sorgt für trübe Aussichten, wie der „Weißbierindex“ der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft zeigt. Auch der Wirtschaftsstandort könnte Schaden nehmen.

mehr