Betriebsreportagen

Hier herrscht viel Betrieb: Wir geben exklusive Einblicke in Unternehmen und stellen interessante Produktneuheiten aus der deutschen Industrie vor.

Dreht gern große Räder: Feinwerkmechaniker Lukas Lüttmann arbeitet an einem Industriemotor.
Zu Besuch bei den Motor-Docs

Motor-Service: STORM aus Spelle wartet Verbrenner aller Art – sogar aus der Ferne

Ob Schiffsdiesel, Lokomotiv-Antrieb oder der Gasmotor eines Heizkraftwerks: Der Servicedienstleister STORM hat sich auf die Wartung großer Motoren spezialisiert. Künftig will die Firma Kunden auch smarte Lösungen bieten.

mehr
Funk in der Fabrikhalle: Ben Bönighausen macht bei Engelmann seine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer.
Hightech für anspruchsvolle Kunden

Spezialseile: Die Firma Engelmann hat sich in einer haarfeinen Nische etabliert

Litzen und Seile aus extrem dünnen Drähten: Die Produkte des Fein- und Spezialseile-Herstellers Engelmann aus Hannover sind in vielen Branchen gefragt. Zum Beispiel in der Medizintechnik – und sogar in der Formel 1.

mehr
Ein Kraftakt: Diese Kugeln wiegen jeweils mehr als 20 Kilo. Matthias Richter fasst sie wegen der empfindlichen Oberflächen nur mir Spezialhandschuhen an.
Chef-Interview

KGM in Fulda: Matthias Richter über Kugeln voller Know-how

Für die Luft- und Raumfahrt-, die Pharma- und die Lebensmittel-Industrie: KGM in Fulda produziert vier Milliarden hochpräzise Kugeln im Jahr. aktiv sprach mit Geschäftsführer Matthias Richter über runde Sachen.

mehr
Insgesamt 28 Millionen Euro wurden bei Schunk investiert: Mitarbeiter Andreas Braun und Matthias Stöh (von links) am Standort Heuchelheim.
Aus drei mach eins

Schunk: 28 Millionen Euro in neue Produktionshalle investiert

Auf 4.500 Quadratmetern stehen rund 100 unterschiedlichste Maschinen zur Verfügung: Mit einer neuen Produktionshalle treibt der Technologiekonzern Schunk in Heuchelheim die Modernisierung weiter voran.

mehr
Sascha Hoffmann und Hanna Hesse im Innovationszentrum: Die mobilen Halogentrockner im Hintergrund können die Vertriebsmitarbeiter zu den Kunden mitnehmen.
Beizen und Lacke ohne Lösemittel

Mutiger Schritt des Familienunternehmens Hesse Lignal in eine umweltfreundliche Zukunft

Das Unternehmen nachhaltig und damit „enkelfähig“ machen – das ist das große Ziel von Hesse Lignal in Hamm. Darum verabschiedet sich der Spezialist für Beizen und Lacke von allen Produkten auf Lösemittel-Basis.

mehr
Kontrolle: David Thiel überprüft beheizbare Beschläge für Notrutschen von großen Flugzeugen.
Komponentenfertigung

Hightech aus Holstein

Vincorion fertigt seit 60 Jahren Teile für die Wehrindustrie und zivile Kunden. Insgesamt hat das Unternehmen rund 800 Beschäftigte, 480 davon in Wedel, die anderen in Essen, Altenstadt (Bayern) und El Paso (Texas).

mehr
Zonale Bordnetz-Architektur: Autozulieferer Leoni will mit agilen Arbeitsmethoden zu innovativen Lösungen kommen.
Neu denken

Agile Arbeitsmethoden verhelfen Autozulieferer Leoni zu innovativen Lösungen

In der Automobil-Industrie ist gerade viel im Umbruch. Darauf muss auch der Zulieferer Leoni reagieren. Um neue Ideen voranzutreiben, bedient sich die Firma agiler Arbeitsmethoden – und wurde dafür nun ausgezeichnet.

mehr
Gründergeist und Berufserfahrung treffen aufeinander: Felix Holtgrave mit Wäschereileiter Dieter Bos (rechts) vor einer der modernen Waschmaschinen.
Mode made in Germany

Start-up in der Textilbranche: 140Fahrenheit geht neue Wege in der Jeansveredelung

Ein Jungunternehmen aus Mönchengladbach veredelt Jeanshosen ressourchenschonend und bedarfgerecht – und hat einen starken Partner gefunden: C & A. Mittlerweile lässt nicht nur der Moderiese bei dem Start-up seine Hosen veredeln.

mehr
Hingucker: Diese grünen Katzenaugen fallen bei Karnevals- und Faschingsparty garantiert auf.
Augenoptik

Mit Motivkontaktlinsen von Apollo an Karneval zum Tiger werden

Ob Katze oder Clown: Farbige Motivlinsen wie vom Optikunternehmen Apollo ermöglichen ausgefallene Party-Verkleidungen. Was man dazu wissen muss, damit der Spaß nicht ins Auge geht.

mehr
Laptop immer dabei: Christian Kirsch macht bei Bosch sein duales Studium als Wirtschaftsinformatiker. Im Vordergrund: Eine Büste des Firmengründers.
Arbeiten, wenn andere Semesterferien machen

Wie läuft ein duales Studium in der Industrie? Zwei Studenten von Bosch und Purem berichten

Das duale Studium verlangt jungen Menschen einiges ab. Wirtschaftsinformatiker Christian Kirsch von Bosch und Wirtschaftsingenieur Nico-Leon Blinn von Purem erzählen, warum sie sich trotzdem dafür entschieden haben.

mehr
Gesund im Job

Fitness: Sihl in Düren bringt die Belegschaft in Bewegung

Für die Gesundheitsförderung holte sich der Beschichtungsspezialist eine Physiotherapeutin ins Unternehmen. Mit einfachen Übungen, die im Büro wie in der Produktion gemacht werden können, bringt sie Schwung in den Arbeitsalltag.

mehr
Plädiert für konsequenten Bürokratieabbau: Firmenchef Markus Horn.
Überregulierung

Bürokratie muss weniger werden, findet der Metall- und Elektrounternehmer Markus Horn

Es gibt viel zu viele unnötige Gesetze und Vorschriften, meint der Geschäftsführer der Paul Horn GmbH aus Tübingen. Welche das zum Beispiel sind und was er dringend von der Politik erwartet, sagt er im Interview

mehr
Prozesskette in mehreren Stufen: Das Material wird dosiert, aufgeschmolzen, gepresst und zum Schluss granuliert.
Innovationen für den Wertstoffkreislauf

Nachhaltigkeit: Was Maschinenbauer Coperion zum Recycling von Plastikmüll beiträgt

Der Extruderhersteller aus Stuttgart hat bei Ravensburg ein neues Recycling Innovation Center in Betrieb genommen. Hier werden Anlagen entwickelt und getestet, mit denen sich Kunststoffabfälle wiederverwerten lassen.

mehr
Guter Dinge: Spaleck-Geschäftsführer Carsten Sühling (Mitte) mit den Mitarbeitern Bernd-Felix Tubes und Melina Scholten.
Greentech

Der traditionsreiche Maschinenbauer Spaleck erfand sich neu – und steht heute für Nachhaltigkeit

Spaleck aus Bocholt baute mal Maschinen für die Textil-Industrie. Heute sind es riesige Siebmaschien, vor allem für die Recycling-Industrie. Dort sortieren und befördern sie fast alles, von Hausabfall bis Elektroschrott.

mehr
Eingangsbereich der neuen Viega World: Rund 17.000 Gäste aus aller Welt kamen bereits im ersten Jahr nach der Eröffnung im Januar 2023.
Neues Schulungszentrum

Die topmoderne „Viega World“ macht Gebäudetechnik von morgen schon heute greifbar

Das neue Schulungszentrum von Viega, einem der Weltmarktführer für Installationstechnik, ist ein Hightech-Neubau – und eine Millionen-Investition. Dieter Hellekes hat die „Viega World“ in Attendorn mitgestaltet. Ein Porträt.

mehr