Ratgeber Geld & Versicherungen

Wie kann ich zu Hause und beim Einkaufen Geld sparen? Mit welchen Policen bin ich im Alltag und in besonderen Situationen gut abgesichert? In dieser Rubrik gibt Ihnen aktiv wertvolle Tipps rund um private Finanzen und verschiedene Versicherungsformen.

Egal ob abgesagte Fussballspiele, Konzerte oder Bahnfahrten – für vieles gibt es Wertgutscheine.
Geld zurück – oder?!

Abgesagt wegen Corona: Was jetzt für Reisen, Konzerte und Abos gilt

Im Corona-Jahr sind viele Events, Flüge und Co. verschoben. Doch was passiert jetzt mit den gekauften Tickets? Wann gibt es Geld zurück und wann müssen Verbraucher einen Gutschein akzeptieren? Die Verbraucherzentrale gibt Auskunft.

mehr
Das Smartphone im Alltag: Auch seine Bankgeschäfte kann man mittlerweile mit nur einer App für alle Konten erledigen.
Bankgeschäfte auf einen Blick

Multibanking per App: Was ist das und wie funktioniert es?

Mit einer einzigen App alle Girokonten bei unterschiedlichen Banken und womöglich noch das Wertpapierdepot verwalten, das klingt bequem. Wie das geht und worauf man achten sollte, erklären zwei Experten.

mehr
Glückliche Autobesitzer: Der Vorteil der Drei Wege Finanzierung sind niedrige Monatsraten.
Alternative zum Ratenkredit

Drei-Wege-Finanzierung beim Autokauf: Wie funktioniert das?

Bei dieser Art der Finanzierung fallen im Vergleich zu anderen Autofinanzierungen die Monatsraten relativ gering aus. Doch auf was ist dabei zu achten? Die Stiftung Warentest hat sich diese Finanzierungsart angeschaut.

mehr
Bein gebrochen: Das ist für viele Kinder schon schlimm genug. Wenn Krankheiten oder Verletztungen auch noch bleibende Schäden verursachen, kann zumindest finanziell eine Kinderinvaliditätsversicherung helfen.
Absicherung in der Familie

Invaliditätsversicherung für Kinder: Warum sie für den Nachwuchs sinnvoll ist

Eine Krankheit oder ein Unfall – das kann auch die Kleinsten treffen. Bleibt eine Behinderung zurück, zahlt die Kinderinvaliditätsversicherung. Ein Experte erklärt, was Eltern beim Versicherungsabschluss berücksichtigen sollten.

mehr
Womöglich bald verschwunden: Nach einem Plan der EU-Kommission sollen bestimmte Kupermünzen bald abgeschafft werden.
Klein, kleiner, Kleingeld

Abschaffung von 1 und 2-Cent-Münzen: Tipps und Fakten

Die 5-Cent-Münze wird vielleicht bald das kleinste Geldstück. Die EU-Kommission will kleinere Münzen aus dem Verkehr ziehen. aktiv erklärt, wie man dann ab- oder aufrundet und wo man gehortete Kleinstmünzen am besten loswerden kann.

mehr
Sparschwein-Schlachtung: Ist im Alter noch genug für mich drin?
Sparen mal anders

Rente aufstocken: Für ab 50-Jährige können sich zusätzliche Beiträge lohnen

Seit einiger Zeit können schon ab 50-Jährige zusätzliche Beiträge in die Rentenversicherung einzahlen – und dafür kassieren sie später umso mehr Rente. Für wen sich das lohnen kann, erklären wir hier.

mehr
Wer bekommt eigentlich Omas Häuschen?

Die gesetzliche Erbfolge: Was gilt, wenn es kein Testament gibt

Viele Zeitgenossen machen kein Testament. Im Todesfall treten dann einfach Regeln aus Kaisers Zeiten in Kraft: die gesetzliche Erbfolge. Und das kann oft zu Problemen führen, nicht zuletzt bei kinderlosen Ehepaaren.

mehr
Erstaunter Blick: Hinter ungeklärten Beträgen auf der Handyrechnung könnten Leistungen von  Drittanbietern stecken.
Mobilfunkanbieter in der Pflicht

Drittanbieter-Sperre: Was ist das und wie schützt sie vor teuren Abofallen?

Ein Klick und man hat ein Abo abgeschossen, bezahlt über die Handyrechnung. Um da wieder rauszukommen, gibt es die Drittanbieter-Sperre, die durch die Mobilfunkgarantie ergänzt wurde. Ein Experte erklärt, was Verbraucher davon haben.

mehr
Endlich Licht am Ende des Tunnels: Wer in der jahrelangen Wohlverhaltensphase zeigt, dass er mit Geld umgehen kann, kann am Ende mit der Restschuldbefreiung seine finanzielle Freiheit wiedererlangen.
Neuanfang nach sechs Jahren

Restschuldbefreiung und Privatinsolvenz: Diese Regeln gelten

Licht am Ende des Tunnels: Wenn die Finanzen zusammengebrochen sind, kann ein Insolvenzverfahren mit Restschuldbefreiung einen Neuanfang bedeuten. Welche Regeln in diesen Jahren gelten, erklärt ein Experte der Schuldnerberatung.

mehr
Zweifelhaftes Vergnügen: Wenn Kinder in Online-Spielen weiterkommen wollten, muss oft dafür bezahlt werden – und das kann ganz schön teuer werden.
Teure digitale Gadgets

In-App-Käufe: Worauf Eltern achten sollten

Kinder daddeln gern, besonders auf dem Smartphone. Um im Spiele-Level aufzusteigen, locken oft kostenpflichtige Zusatzfunktionen. Warum die tückisch sein können und wie Eltern damit umgehen sollten, erklärt ein Medienexperte.

mehr
Hilfe im Alltag: Viele Angehörige, die pflegebedürftige Senioren betreuen müssen, verlassen sich auf Pflegekräfte aus Osteuropa.
Betreuung Pflegebedürftiger zu Hause

Pflegekräfte aus Osteuropa: Was müssen Angehörige beachten?

Wenn Angehörige sich für diese Form der Betreuung entscheiden, müssen Fragen geklärt werden. Wie teuer kann das werden und welche Rechte hat eine Pflegekraft? Ein Experte erklärt, auf was man bei der Auswahl achten sollte.

mehr
Manchmal etwas wackelig: Wer volljährig wird, steht nicht immer sofort fest mit beiden Füßen auf dem Boden
Endlich 18!

Volljährigkeit: Was man darüber in Sachen Unterhalt und Versicherungen wissen sollte

Mit dem 18. Geburtstag ist der Schritt ins Erwachsenenleben getan. Welche Versicherungen müssen junge Erwachsene selbst abschließen, wie sieht es mit der finanziellen Unterstützung der Eltern aus? Experten geben Rat.

mehr
Eine ruhige Kugel im Verein schieben? Viele setzen sich für die gemeinsame Sache ein: Wer ehrenamtlich etwa als Vorstand arbeitet, sollte sich gut absichern.
Eigenes Engagement absichern

Wer haftet in Verein und gemeinnütziger Organisation? Wichtige Versicherungen im Ehrenamt

Vom Fußballverein über den Kegelclub bis zu Tafeln oder der freiwilligen Feuerwehr: Viele Menschen sind ehrenamtlich tätig. Wer haftet, wenn einem dabei selbst etwas geschieht oder man einen Schaden anrichtet? Experten geben Tipps.

mehr
Foto: Fotolia
Absicherung im Fall des Falles

Risikolebensversicherung: So lässt sich clever für Angehörige vorsorgen

Wenn der Hauptverdiener plötzlich stirbt, steht die Familie nicht nur ohne den geliebten Menschen da – was ja schon schlimm genug ist. Sondern auch ohne dessen Einkommen. Dagegen kann man aber günstig vorsorgen.

mehr
Foto: Adobe Stock
Arbeitsunfähigkeit

Was man während einer Krankschreibung tun darf

Nicht jede Krankheit fesselt ans Bett. Darf man mit Ohrenschmerzen ins Fußballstadion oder mit Halsweh in die Eisdiele? Welche besonderen Regeln gelten bei Corona? Eine Expertin gibt Auskunft zu den wichtigsten Fragen.

mehr
Ausfall im Job: Wer wegen Krankheit länger ausfällt, hat meistens Anspruch auf Krankengeld.
Leistungen für Versicherte

Anspruch auf Krankengeld: Regelungen im Überblick

Wer länger krankheitsbedingt ausfällt, hat Anspruch auf Krankengeld. Das zahlt nicht der Arbeitgeber, sondern die Krankenkasse. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und wie hoch es ist, erklärt eine Expertin.

mehr
Pflegefall: 2,9  Millionen Menschen werden zu Hause umsorgt, von Angehörigen oder Freunden – und 780.000 im Pflegeheim.
Verwandten und Freunden helfen

Pflegefall: Expertin vom AOK-Bundesverband sagt, was Angehörige tun sollten

Es ist ein heikles Thema, das gern verdrängt wird: Wenn jemand zum Pflegefall wird, ist schnelles Handeln gefragt. Wertvolle Tipps gibt Expertin Gerda Apelt vom AOK-Bundesverband.

mehr