Sichtlich begeistert nahmen die Sieger des Innovations- und Wachstumspreises Hessen-Champions 2023 auf der großen Bühne des Hessischen Unternehmertags ihre Auszeichnungen entgegen.

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hob die Bedeutung solcher Unternehmen hervor: „Um unseren Wohlstand zu bewahren, müssen wir wettbewerbsfähig und innovationsstark bleiben und gleichzeitig den Wandel zu Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit entschlossen angehen. Die hessischen Unternehmen tun all das, und das dokumentieren die Hessen-Champions 2023.“

Weltmarktführer

Microbox: Bewahrer der Zukunft von Kulturgütern aus fast vergessener Zeit.

Microbox in Bad Nauheim ist der Hessen-Champion in der Kategorie Weltmarktführer. Das Familienunternehmen ist weltweit führend, wenn es darum geht, mithilfe von Digitalisierungslösungen das kulturelle Erbe der Menschheit zu bewahren und zu konservieren.

Die Bandbreite reicht von Scannern für Handschriften und Bücher über Multispektralanwendungen für die Forschung bis hin zur Panorama-Erfassung von Gemälden und Bauwerken. Neun der zehn größten Bibliotheken weltweit verwenden Hochleistungs-Scanner von Microbox, darunter die Nationalbibliothek Großbritanniens, die British Library in London mit mehr als 25 Millionen Büchern.

Jobmotor

Limtronik: Motivierte Auszubildende und Mitarbeitende in der smarten Fabrik.

Mit einer Azubi-Quote von 10 Prozent sowie der Verdopplung der Mitarbeitendenzahl seit 2022 setzte sich Limtronik in Limburg als Hessen-Champion in der Kategorie Jobmotor durch.

Limtronik betreibt in Limburg mit rund 150 Beschäftigten eine der deutschlandweit modernsten Fertigungsstätten im Sinne der Industrie 4.0. Dabei bildet die EMS-Fabrik unter anderem die Umgebung für die Industrie-4.0-Forschungs- und Entwicklungsplattform des „SEF Smart Electronic Factory e. V.“. Hier entwickelt der Verein Lösungen, die Unternehmen den Weg in die digitale Zukunft ebnen. Diese intelligente Fertigung sowie Lean-Production-Maßnahmen machen Limtronik zu einem bedeutenden Partner in der modernen Industrie.

„Eine gute Aus- und Weiterbildung, aber vor allem Menschen ernst nehmen und aufeinander eingehen“, ist laut Geschäftsführer Dr. Anjou Appelt das Erfolgsgeheimnis.

Innovation

etalytics: Sieger dank der Optimierung industrieller Energiesysteme.

etalytics, gegründet 2020 in Darmstadt, ist der Hessen-Champion in der Kategorie Innovation. Das ehemalige Start-up der Technischen Universität Darmstadt entwickelt und vertreibt innovative, datengetriebene Energieintelligenzlösungen unter Verwendung von künstlicher Intelligenz.

Mit der eigens entwickelten etaONE®-Plattform analysieren und optimieren Unternehmen ihre industriellen Energiesysteme. Das Ergebnis sind bis zu 50 Prozent weniger Energiebedarf, CO2-Emissionen und Energiekosten durch optimierte Betriebsstrategien.

etalytics setzt neue Maßstäbe im Energiemanagement für Rechenzentren, große Unternehmen der Chemie-, Pharma- sowie Automobil-Industrie und weitere Branchen. „Wer viel Energie benötigt, ist ein potenzieller Kunde“, so Geschäftsführer Niklas Panten.

Mehr als 20.000 Installationen in über 40 Ländern und 3.800 belieferte Bibliotheken, Archive und Museen machen Microbox zum Giganten der Digitalisierungstechnologie. Tim Welp, der die Firma mit seinem Vater leitet: „Wir setzen dabei auch auf ein zuverlässiges Netz an guten Zulieferern – einer von vielen Vorteilen in Hessen.“

Die Finalisten

In der Kategorie „Weltmarktführer“ punkteten der Spezialist für Anlagen und Systemlösungen für die Wassertechnik, die Aqseptence Group aus Aarbergen, und das Familienunternehmen Engelhard Arzneimittel aus Niederdorfelden. Es fertigt unter anderem Prospan®, das weltweit meistverkaufte pflanzliche Hustenmittel.

Finalisten in der Kategorie Innovation waren Archigas aus Rüsselsheim, ein Spezialist für Mikrosensorik und Gasanalytik speziell für Wasserstoff, sowie Biowert in Brensbach, ein Pionier in der Verarbeitung von Gras. Biowert verwandelt regionales Gras in Biokunststoffe, Dünger, Biogas und Ökostrom.

Die Endrunde in der Kategorie Jobmotor erreichte auch JUMO in Fulda, ein führender System- und Lösungsanbieter der industriellen Sensor- und Automatisierungstechnik und Familienunternehmen in dritter Generation.

Maja Becker-Mohr
Autorin

Maja Becker-Mohr ist für aktiv in den Unternehmen der hessischen Metall-, Elektro- und IT-Industrie sowie der papier- und kunststoffverarbeitenden Industrie unterwegs. Die Diplom-Meteorologin entdeckte ihr Herz für Wirtschaftsthemen als Redakteurin bei den VDI-Nachrichten in Düsseldorf, was sich bei ihr als Kommunikationschefin beim Arbeitgeberverband Hessenchemie noch vertiefte. In der Freizeit streift sie am liebsten durch Wald, Feld und Flur.

 

Alle Beiträge der Autorin