Chancengleichheit im Berufsleben

Was darüber zu wissen ist

Gleiches Recht für alle: Chancengleichheit ist wichtig für ein erfolgreiches und erfülltes Berufsleben. Konkret gemeint ist mit Chancengleichheit, dass es keine Diskriminierung gibt. Ob es nun aufgrund des Geschlechts, des Alters, der Rasse, der Religion, der kulturellen Zugehörigkeit, eines Handicaps oder der sozialen Herkunft ist, jede und jeder hat das Recht, fair behandelt zu werden und darf die gleichen Chancen wie alle anderen nutzen. Das gilt im Job genauso wie im Privatleben.

Im Grundgesetz heißt es entsprechend in Artikel 3: „Niemand darf wegen seines Geschlechts, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“

Was das für den Arbeitsalltag im Betrieb heißt, auf was man im Umgang mit Kolleginnen und Kollegen, aber auch mit Führungskräften achten sollte – all das und noch viele weitere nützliche Informationen erhalten Sie in den einzelnen Artikeln auf dieser Themenseite.

 

Digitale Hetze: Anfeindungen verfolgen die Opfer von Cybermobbing oft rund um die Uhr.
16.03.2022
Studie zur Arbeitswelt

Cybermobbing im Job, so kann man es stoppen

Hämische Kommentare im Chat, peinliche Fotos auf Facebook: Solche digitalen Attacken gibt es auch im Arbeitsalltag. Psychologe Stephan Sandrock vom Institut für angewandte Arbeitswissenschaft sagt, was dagegen hilft.

mehr