München. Es muss nicht immer Hollywood sein. Auch im Freistaat gibt es jede Menge schöner Drehorte, an denen viele Produktionen entstehen. Die Filmhits aus Bayern kann man sich nicht nur im klassischen TV-Programm ansehen, sondern mittels Streaming zur eigenen Wunschzeit im Internet. In den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender finden Film-Fans ebenfalls Stoff für Unterhaltung.

Serie: Pädagogin Tina in „Lehrerin auf Entzug“.

Lehrerin auf Entzug

zeigt die Geschichte von Grundschullehrerin Tina Färber (Christine Eixenberger), die das Ende des Homeschoolings herbeisehnt. Sie hat die Nase voll von schlechtem WLAN, sich einmischenden Eltern und überforderten Schülern. Doch als die Schulen wieder öffnen, soll sie im Homeoffice bleiben, um von dort aus eine digitale Musterklasse zu leiten. Tina nimmt die Herausforderung an, mitsamt dem Chaos drum herum. Die Quarantäne-Comedy wurde 2020 in Garmisch-Partenkirchen gedreht und ist in der ZDF-Mediathek zu sehen.

Krimi: Das Duo Eberhofer (Sebastian Bezzel, links) und Birkenberger (Simon Schwarz) ermittelt in der „Grießnockerlaffäre“.

Grießnockerlaffäre, der Heimatkrimi mit den Ermittlern Eberhofer (Sebastian Bezzel) und Birkenberger (Simon Schwarz) ist nur eines von vielen wechselnden Angeboten an Fernseh- und Kinofilmen in der öffentlich-rechtlichen Mediathek des Bayerischen Rundfunks. Auch Liebhaber bayerischer Serien von „Hubert und Staller“ über „München 7“ bis zur „Löwengrube“ werden hier fündig. Dazu gibt’s lokale Dokus, etwa vom Winterfischen am Chiemsee.

Comedy: Chaos um den Schöffen Charlie  in „Der Beischläfer“.

Der Beischläfer erzählt von Charlie Menzinger, gespielt von Komiker Markus Stoll alias „Harry G“. Der Automechaniker ist beileibe kein Frauenheld, wie der Titel vermuten lässt. Vielmehr wird Charlie nach dem Tod seiner Frau vom Amtsgericht München gegen seinen Willen zum Schöffen ernannt. Die Aufgabe erfüllt er auf recht eigenwillige Art und Weise. Gegenpart ist Richterin Julia Kellermann, frisch aus Berlin zugezogen. Die Comedy läuft auf der Streaming-Plattform von Amazon und zeigt versteckte Ecken wie die Münchner Au.

Romantik: Partnersuche in „Servus Baby“.

Servus Baby ist ein bisschen wie „Sex and the City“, nur spielt die Serie eben in München statt in New York. Die vier Freundinnen Lou, Mel, Eve und Tati ver- und entlieben sich darin um die Wette. Das Quartett steckt ständig im Chaos der Gefühle und ist immer auf der Suche nach dem richtigen Partner, für eine Nacht oder fürs Leben. Klar, dass das etliche Verwirrungen bringt. Die Serie trägt den Bayerischen Fernsehpreis und ist in der Mediathek des BR abrufbar.

Grießnockerlaffäre,...

Krimi: Das Duo Eberhofer (Sebastian Bezzel, links) und Birkenberger (Simon Schwarz) ermittelt in der „Grießnockerlaffäre“.

...der Heimatkrimi mit den Ermittlern Eberhofer (Sebastian Bezzel) und Birkenberger (Simon Schwarz) ist nur eines von vielen wechselnden Angeboten an Fernseh- und Kinofilmen in der öffentlich-rechtlichen Mediathek des Bayerischen Rundfunks. Auch Liebhaber bayerischer Serien von „Hubert und Staller“ über „München 7“ bis zur „Löwengrube“ werden hier fündig. Dazu gibt’s lokale Dokus, etwa vom Winterfischen am Chiemsee.

Der Beischläfer...

Comedy: Chaos um den Schöffen Charlie  in „Der Beischläfer“.

...erzählt von Charlie Menzinger, gespielt von Komiker Markus Stoll alias „Harry G“. Der Automechaniker ist beileibe kein Frauenheld, wie der Titel vermuten lässt. Vielmehr wird Charlie nach dem Tod seiner Frau vom Amtsgericht München gegen seinen Willen zum Schöffen ernannt. Die Aufgabe erfüllt er auf recht eigenwillige Art und Weise. Gegenpart ist Richterin Julia Kellermann, frisch aus Berlin zugezogen. Die Comedy läuft auf der Streaming-Plattform von Amazon und zeigt versteckte Ecken wie die Münchner Au.

Servus Baby...

Romantik: Partnersuche in „Servus Baby“.

...ist ein bisschen wie „Sex and the City“, nur spielt die Serie eben in München statt in New York. Die vier Freundinnen Lou, Mel, Eve und Tati ver- und entlieben sich darin um die Wette. Das Quartett steckt ständig im Chaos der Gefühle und ist immer auf der Suche nach dem richtigen Partner, für eine Nacht oder fürs Leben. Klar, dass das etliche Verwirrungen bringt. Die Serie trägt den Bayerischen Fernsehpreis und ist in der Mediathek des BR abrufbar.