Die Maschinenbaubranche in Deutschland

 

Die Maschinenbaubranche ist eine wichtige Triebfeder bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Produkte. Sie trägt wesentlich zum Erfolg Deutschlands auf dem Weltmarkt bei. Viele deutsche Unternehmen sind Weltmarktführer auf ihrem Gebiet. Dort findet die Ingenieurwissenschaft praktische Anwendung. Sie erstreckt sich auf Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Maschinen und Anlagen. Diese Maschinen umfassen Kraftmaschinen, den Anlagenbau, die Luft- und Raumfahrttechnik, Förderanlagen, Fahrzeugtechniken und verschiedene Arbeits- und Werkzeugmaschinen, als auch Sondermaschinen. Dazu kommen das Prüfen und Überwachen von technischen Anlagen.

Zum Industriezweig der Metallbearbeitung zählen außerdem Schmiede und Schlosser zu den Maschinenbauern. Der Maschinenbau ist geprägt von den Berufsgruppen der Ingenieure, der Techniker und den Facharbeiten. Diese arbeiten je nach Unternehmensgröße und Schwerpunkt des Betriebs an Ideen, Entwürfen, Kalkulation, Design, Konstruktion, Optimierung, Forschung und Entwicklung,Produktion und Vertrieb von Maschinen aller Art und deren Bauteilen. Ausgehend von einzelnen Maschinenelementen werden dabei Produkte oder Anlagen von größter Komplexität wie Fertigungsstraßen und ganze Fabriken geplant, entwickelt, gebaut und betrieben.

Weitere Informationen zum Thema „Maschinenbau“ lesen Sie auf dieser Seite in den einzelnen Artikeln der Themenseite.
Kontrolle: David Thiel überprüft beheizbare Beschläge für Notrutschen von großen Flugzeugen.
14.02.2024
Komponentenfertigung

Hightech aus Holstein

Vincorion fertigt seit 60 Jahren Teile für die Wehrindustrie und zivile Kunden. Insgesamt hat das Unternehmen rund 800 Beschäftigte, 480 davon in Wedel, die anderen in Essen, Altenstadt (Bayern) und El Paso (Texas).

mehr