Brom ist eine rotbraune Flüssigkeit, die schon bei Raumtemperatur verdampft. Das Element greift fast alle Metalle an, sogar Gold löst sich in Brom. Nur Platin und Tantal widerstehen.

Vorkommen: Brom kommt auf der Erde nicht elementar vor und wird aus Salzsolen in Arkansas oder aus dem Toten Meer gewonnen. Hauptproduzenten sind die USA und Israel.

Mehr zum Thema

Rarität: 2022 wurden nur 10 Tonnen Iridium, aber 3.612 Tonnen Gold gefördert.
Die Elemente im Periodensystem

Iridium – alternativlos

mehr
Astat: Dient in der Nuklearmedizin zur Bestrahlung bösartiger Tumore.
Die Elemente des Periodensystems

Astat – seltenstes Element

mehr

Verwendung: Früher waren bromhaltige Flammschutzmittel bedeutsam. Heute wird das Element in Forschung, Medizin (Schlafmittel, Antidepressiva) und Batterien eingesetzt. Der rote Farbstoff Eosin – eine Bromverbindung – färbt Tinte, Nagellack, Lippenstifte und Textilien.

Interessant: Der bromhaltige Farbstoff Purpur – in der Antike aus Purpurschnecken gewonnen – war sehr kostbar und früher Adel und Klerus vorbehalten.

Weitere Infos über Brom unter chemie.com/aktiv-online

Sabine Latorre
Leiterin aktiv-Redaktion Rhein-Main

Dr. Sabine Latorre ist spezialisiert auf Themen aus der Chemie- und Pharma-Industrie. Sie liebt es, komplizierte Zusammenhänge einfach darzustellen – so schon vor ihrer Zeit bei aktiv als Lehrerin sowie als Redakteurin für die Uniklinik Heidelberg und bei „BILD“. Nebenbei schreibt sie naturwissenschaftliche Sachbücher für Kitas und Schulen. Privat reizen sie Reisen sowie handwerkliche und sportliche Herausforderungen.

Alle Beiträge der Autorin