Die deutsche Pharma-Industrie

Impfstoffe, Arzneien und Medikamente: Die deutsche Pharma-Industrie ist maßgeblich an den wichtigsten Entwicklungen beteiligt. Das Spektrum ihrer Aktivitäten umfasst Forschung und Entwicklung für neue Wirkstoffe, die aufwendigen Zulassungsverfahren und das Herstellen von Arzneimitteln. Für all das muss die Pharma-Industrie mehr Geld als viele andere Branchen investieren. Denn um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Arzneimittelhersteller permanent nach neuen, innovativen Präparaten, die einen Wettbewerbsvorteil versprechen, forschen.

Dadurch erlangte Deutschland eine wichtige Rolle auf internationaler Ebene und ist innerhalb der Europäischen Union  der größte Markt für pharmazeutische Produkte. Weltweit steht Deutschland nur hinter den USA, Japan und China und ist deshalb von der internationalen Bühne für die Pharma-Industrie nicht mehr wegzudenken. Nicht zuletzt in der Corona-Krise zeigte sich, wie wichtig die Pharma-Industrie für den medizinischen Fortschritt und ein gut funktionierendes Gesundheitswesen ist.

Genaueren Einblick in die deutsche Pharma-Industrie und welche Innovationen noch geplant sind, erhalten Sie in den einzelnen Artikeln der Themenseite.
Yttrium: Die Trennung der seltenen Erden zur Gewinnung ist aufwendig.
26.05.2022
Die Elemente des Periodensystems

Yttrium – Mangelware

Das Element Yttrium kennt kaum jemand. Dabei ist es in der Industrie heiß begehrt: Es steckt in Batterien, Brennstoffzellen und Bildschirmen. Allerdings ist Yttrium nur wenig verfügbar, darum will man es jetzt recyceln.

mehr
Energie: Gas befeuert vieles, vom Herd bis zu großen Anlagen in der Industrie.
13.05.2022
Energie

Acht Fakten zu Gas-Lieferungen aus Russland

Ohne Erdgas geht nichts. Es dient nicht nur zum Heizen und zur Stromerzeugung. Vor allem in der Industrie ist es ein wichtiger Energielieferant, Grundstoff für viele Produkte und daher schwer zu ersetzen.

mehr