In der folgenden Bilderstrecke zeigt Ihnen AKTIVonline die gewagtesten Bauwerke. Ein paar davon stehen sogar bei uns in Deutschland.

Die höchste Brücke der Erde

Foto: Eric Sakowski – HighestBridges.com

Die Siduhe-Brücke ist fast 500 Meter hoch. Wer da rüber will, muss schwindelfrei sein. Der Gigant über dem Siduhe-Tal in Yesang in der Volksrepublik China ist die höchste Brücke der Erde. Exakt 472 Meter lichte Höhe liegen zwischen Fahrbahn und Flussbett. Sie wurde 2009 eröffnet.

Die höchste Brücke Europas

Foto: dpa

Das Viadukt von Millau überbrückt die Schlucht des Flusses Tarn in Südfrankreich und vereint gleich drei Rekorde: Es ist mit 270 Metern die höchste Brücke Europas. Der größte der sieben Pfeiler misst 333,88 Meter vom Boden bis zu seinem höchsten Punkt – und ist damit der höchste Brückenpfeiler in Europa. Und das Viadukt ist Frankreichs höchstes Bauwerk und überragt sogar den Eiffelturm.

Die höchste Tal- und Autobahnbrücke Deutschlands

Foto: dpa

Hoch, höher, am höchsten: Die Kochertalbrücke im Landkreis Schwäbisch Hall ist Deutschlands höchste Tal- und Autobahnbrücke. 185 Meter beträgt die Entfernung vom Erdboden bis zur Fahrbahndecke. Damit ist die Brücke an der vielbefahrenen A6, die an der Verbindung Prag–Paris liegt, ganze 20 Meter höher als der höchste Kirchturm der Welt, das Ulmer Münster.

Die höchstgelegene Hängebrücke Europas

Foto: dpa

Die ist noch ziemlich neu und der Stolz der Schweiz: Die höchstgelegene Hängebrücke Europas gibt’s in Titlis in den Urner Alpen. Sie ist zwar nur 100 Meter lang, liegt aber 3041 Meter über dem Meeresspiegel. Gehalten von dicken Stahlseilen, überwindet die Brücke einen Abgrund von 500 Metern. Fertiggestellt wurde sie 2012.

Die höchste Balkenbrücke Europas

Foto: dpa

Sie hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel: Über die Europabrücke der Brenner-Autobahn bei Innsbruck in Österreich muss fast jeder, der durch die Alpen in den Süden will. Sie stammt von 1963, das heißt, sie steht dort wacker seit über 50 Jahren. Mit 192 Metern Höhe beansprucht sie noch immer den Titel „höchste Balkenbrücke Europas“ für sich.

Die Brücke mit der längsten Spannweite

Foto: dpa

Eine gewagte Konstruktion: Die Brücke mit der längsten Spannweite befindet sich in Japan und hat atemberaubende 1990,8 Meter Abstand zwischen zwei Pfeilern. Die Akashi-Kaikyô-Brücke ist damit noch länger als die Storebælt-Brücke über den großen Belt in Dänemark (1624 Meter), die seit 1998 die Fährüberfahrt ersetzt. Einmal drüberfahren mit dem Pkw kostet 33 Euro (2014). Ihre bekannteste Konkurrentin wird nur noch unter ferner liefen aufgelistet: Die Golden Gate Bridge am Eingang der Bucht von San Francisco. Immerhin war sie von 1937 bis 1964 die längste Hängebrücke der Welt mit einer Stützweite von 1966 Metern.

Die längste Brücke der Welt

Foto: dpa

Danyang–Kunshan: Darüber rauschen die Züge von Chinas Hauptstadt Peking in die Industriemetropole Schanghai. Das Eisenbahnviadukt an der chinesischen Hochgeschwindigkeitsstrecke beansprucht für sich den Titel „längste Brücke der Welt“. Eröffnet wurde das Bauwerk in der Provinz Jiangsu 2010. Ihre Länge: 164,8 Kilometer. Sie wurde in vier Jahren Bauzeit größtenteils aus Fertigteilen zusammengesetzt.

Die längste Brücke Europas

Foto: dpa

Ponte Vasco da Gama: Benannt nach dem portugiesischen Seefahrer, dem Entdecker des Seewegs nach Indien um das Kap der Guten Hoffung, steht die längste Brücke Europas in Portugals Hauptstadt Lissabon. Sie überspannt den Fluss Tejo und misst genau 17,185 Kilometer. Ihre Tragekonstruktionen („Pylone“) sind 155 Meter hoch. Die Brücke wurde zur Weltausstellung „Expo 98“ erbaut.

Die längste Brücke über Wasser

Foto: dpa

Die Qingdao-Haiwan-Brücke über die Jiaozhou-Bucht in China verbindet die Hafenstadt Qingdao mit der Insel Huangdao. Sie ist die längste Brücke über Wasser. Ganze 42 Kilometer misst die Strecke vom Ufer zum Ziel auf der anderen Seite. Pech für den Lake Pontchartrain Causeway bei New Orleans in den Südstaaten der USA, der nur 38 Kilometer überbrückt und zuvor jahrzehntelang den Titel hielt.

Die BALD längste Brücke über Wasser

Foto: dpa

Noch nicht vollendet, aber Anwärter auf den nächsten Rekord: 2016 soll die Brücke über den Perlfluss fertig sein – ein Mündungsdelta von eigentlich drei Flüssen am Südchinesischen Meer. Die Brücke verbindet die ehemalige britische Kronkolonie Hongkong mit der chinesischen Sonderverwaltungszone Macao sowie Zhuhai in der Provinz Guangdong. Die mit 50 Kilometern dann wohl neue längste Brücke über Wasser hat allerdings ein kleines Problem: Der gesamte Verkehr muss in der Mitte die Spur wechseln. Denn in Hongkong und Macao herrscht Linksverkehr – ein Überbleibsel aus der Kolonialzeit. In Zuhai wird dagegen auf der rechten Spur gefahren.

Die längste Holzbrücke Europas

Foto: dpa

Auch Bäume geben gute Brückenpfeiler ab: Die mit 225 Metern Spannweite längste Holzbrücke Europas im Thüringischen Städtchen Ronneburg wurde wegen ihrer Wellenform Drachenschwanz getauft. Das Bauwerk wurde zur Bundesgartenschau 2007 errichtet.

Die längste Hängebrücke Deutschlands

Foto: dpa

Quer über den wasserreichsten Nordseezufluss spannt sich die längste Hängebrücke Deutschlands – mit 803 Metern: Die Rheinbrücke bei Emmerich überspannt zwischen Kleve und Emmerich in rund 30 Meter Höhe den Rhein, genauer gesagt bei Kilometer 853,2. Seit 1965 rollt hier auf der Bundesstraße 220 der Verkehr.

Tirol goes Tibet

Foto: dpa

Sicher haben Sie schon erkannt: Auch Kategorien für Brückenrekorde kann man sich zurechtkonstruieren – da ist ebenfalls Erfindergeist gefragt. Zum Beispiel die Gemeinde Reutte im österreichischen Tirol nimmt Anleihen bei den Brückenbauern in Asien: Mit der Highline 179 nennt sie „die längste Tibet-Style-Fußgängerhängebrücke der Welt“ ihr eigen. Das Bauwerk wurde im November 2014 eröffnet und ist beeindruckende 406 Meter lang. Doch es überquert die Fernpassbundesstraße „nur“ in 11 Meter Höhe.