RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Freizeit-Tipps

Spaßbaggern im Norden, Hafenlust und viel Musik

Einmal Berge aus Sand versetzen und mit Joysticks Tonnen von Stahl bewegen, statt per Mausklick eine E-Mail zu versenden: Auf jene, die viel am Schreibtisch sitzen, üben Baustellen mit ihrer Maschinen-Power besondere Anziehungskraft aus. Baggerspielplätze bieten Gelegenheit, diese Faszination auszuleben. Für so manchen erfüllt sich damit auch ein Kindheitstraum.

Sand ausheben, aufschütten und abtragen kann man beispielsweise auf dem 24.000 Quadratmeter großen „Sandkasten“ der Firma WIWA Wilko Wagner in Hamburg. An Wochentagen wird hier gearbeitet, am Wochenende können Möchtegern-Bauarbeiter nach einer Einweisung selbst Sand schaufeln. Dafür stehen Hydraulik-Kettenbagger (22,5 Tonnen) und Minibagger (1,5 Tonnen) bereit.

Maschinen zum Baggern und Planieren bietet der Baggerspielplatz Rostock. Neben Radladern und Kompaktbaggern kann man sich hier auch mit Planierraupen, Aufsitzvibrationswalzen, Arbeitsbühnen oder Crosscarts vergnügen. Dafür bietet die 20.000 Quadratmeter große imitierte Baulandschaft viel Platz. Auf Wunsch kann man auch ein „Spaßbaggerdiplom“ erwerben. Dafür gilt es, verschiedene Erdaushub- und Geschicklichkeitsübungen zu meistern, zum Beispiel eine Schubkarre zu beladen, ohne dass diese umfällt.

Einen überdimensionalen Sandkasten für Familien, Freundeskreise oder Firmengruppen findet man auch im Bagger-Park Emsland. Ob man mit Baggern von 1,5 bis 21 Tonnen ganze Hügel abtragen oder lieber mit Quads oder Jeeps umhersausen will – das 52.000 Quadratmeter große Gelände bietet ausreichend Platz für jegliche Aktivitäten. Ein kostenloser Kinderspielplatz sorgt auch bei den Kleinsten für Vergnügen.

Bagger-Spaß

  • Der WIWA Baggerplatz in Hamburg hat jeden Samstag und Sonntag von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Für den Kettenbagger ist eine vorherige Terminabsprache erforderlich. Preise: ab 20 Euro für 15 Minuten (Minibagger). baggerplatz.de
  • Der Bagger-Park Emsland in Haren ist bis zum 8. November täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Preise: ab 15 Euro für 15 Minuten (Minibagger). bagger-park.de
  • Der Baggerspielplatz Rostock ist bis zum 30. November Montag bis Freitag von 11 bis 15 Uhr geöffnet. Telefonische Voranmeldung erbeten. Preise: ab 13 Euro für 15 Minuten (Minibagger). baggerspielplatz-rostock.de

Was sonst noch läuft …

Lübeck. Zum 19. Mal präsentieren die rheinland-pfälzischen Winzer auf dem Koberg über 300 Weine, Sekte und Spezialitäten aus ihren Anbaugebieten. An den vier „WeinSommer“-Tagen vom 6. bis 9. Juni kann man neben edlen Tropfen auch Livemusik genießen.
weinsommer.de/luebeck

Oldenburg. „Ahoi und Leinen los!“ heißt es vom 6. bis 9. Juni, wenn einer der schönsten Binnenhäfen Norddeutschlands wieder zur „Hafenlust“ einlädt. Aktivitäten und Angebote am und auf dem Wasser, Livemusik, Kulinarisches, Handwerk und ein mittelalterliches Freibeuterdorf sorgen für maritimes Flair.
hafenlust-ol.de

Hasenwinkel. Premiere bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern: In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal ein Kinder- und Familienfest. Am 28. Juni wird im Park von Schloss Hasenwinkel auf zwölf Bühnen und aus allen Winkeln des Schlossparks Musik erklingen. Mehr als 250 junge Musiker und ein interaktiver musikalischer „Parcours“ laden zum Zuhören, Mitmachen und Ausprobieren ein. Das Familienticket kostet 15 Euro, Kinder ab vier Jahren zahlen 3 Euro, Erwachsene 8 Euro. Die Veranstaltung wird durch die Nordmetall-Stiftung gefördert.
festspiele-mv.de

Bremen. Die Ausstellung „Da Vinci – Exploring Arts & Science“ bietet bis zum 15. August in der ÖVB Arena einen Einblick in das Werk Leonardos. Sie verzahnt das wissenschaftliche und künstlerische Schaffen des Universalgenies in einer multimedialen „Hommage“.
oevb-arena.de


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang