Die Wirtschaftszeitung aktiv erklärt wirtschaftliche Zusammenhänge fundiert, aber leicht verständlich und berichtet regelmäßig über den Chemiestandort Baden-Württemberg. Hier finden Sie wissenswerte, spannende und oft überraschende Neuigkeiten aus der Branche.

Die Tankstelle Europas? Von wegen. Russland setzt Energielieferungen strategisch ein, um die Wirtschaft im Westen zu schwächen und die Menschen zu verunsichern.

Gasmangel bedroht Deutschland stärker als andere Industriestaaten

Putins Poker um die Gasversorgung trifft uns viel stärker als andere Staaten. Die deutschen Energieimporte sind insgesamt unsicherer – und teurer. Der Handlungsdruck auf Deutschland ist daher groß. Das zeigt eine Studie.

mehr
Lippen sind empfindlich: Bei Sonne benötigen sie Schutz vor der UV-Strahlung.

… brauchen Lippen Schutz vor Sonne?

Die Sonne lacht, nichts wie raus. Aber Achtung: Auch die Lippen benötigen einen besonderen Schutz vor Sonne. Warum, das erklärt Expertin Guylaine Le Loarer vom Naturkosmetikhersteller Börlind in Calw.

mehr
Jason Küster, Maschinen- und Anlagenführer im ersten Lehrjahr.

Beim Pharma-Unternehmen Bayer schlüpfen Azubis in die Rolle des Ausbilders

Worüber reden Schüler im Praktikum? „Ich unterhalte mich über Fußball oder Motorräder, da kommt man leichter ins Gespräch", sagt Azubi Aaron Schepperle. Bei Bayer in Grenzach leitet der Nachwuchs die Schülerpraktika.

mehr
Praktisch: Xenon-Lampen verbrauchen weniger Strom und liefern mehr Licht.

Xenon – erhellend

Xenon kennt man von Autoscheinwerfern: Das Edelgas steckt als Füllgas in Lasern und Lampen. Das verleiht ihnen eine höhere Lichtausbeute, sie benötigen weniger Energie und halten länger. Aber Xenon kann noch mehr!

mehr
Aus Plastikmüll wird ein Öl: Professor Dieter Stapf vor einer Pyrolyseanlage, die Kunststoffe durch Hitze in kleine Moleküle aufspaltet.

Recycling von Kunststoff: Abfall soll Öl für die Chemieproduktion liefern

Chemisches Recycling: Unternehmen wollen aus Kunststoffabfall Öle gewinnen und damit wieder Kunststoffe herstellen. Denn noch wird viel Plastikmüll verbrannt, der sich nicht recyceln lässt. Das Zauberwort dabei heißt Pyrolyse.

mehr
Weitere Artikel finden Sie auf aktiv