Gemeinsamer Markt mit den USA
nutzt vor allem dem Mittelstand

Interview: „Dieses Jahr
kommt der Durchbruch“

zum Beitrag

Tor zum Weltmarkt: Container­hafen in Hamburg. Foto: Panthermedia

Rohöl ist so billig wie lange nicht mehr. Grund dafür ist ein Überangebot, nachdem Russland und die USA ihre Förderung kräftig erhöht haben. In Deutschland wirkt das wie ein Konjunkturprogramm. Autofahrer freuen sich über niedrige Benzinpreise.

Was immer das neue Jahr bringt – dass „alles immer teurer wird“, eher nicht. Die Preise sind extrem stabil, die „gefühlte Inflation“ liegt sogar unter null. Was ist da eigentlich los – und wie geht’s weiter?

aktualisiert am 22.01.2015

Auspufftopf kaputt, Stoßdämpfer ausgeleiert? Immer öfter reparieren Menschen so etwas in einer Mietwerkstatt selbst. Aus Spaß am Selbermachen, Technik-Begeisterung oder um Geld zu sparen. Doch die Selbstbastelei hat Tücken.

Im Internet sind sie schnell zu finden: Helferinnen etwa aus Osteuropa, die für kleines Geld Rund-um-die-Uhr-Betreuung versprechen. Soll man ihnen Omas Pflege anvertrauen? Juristisch oft heikel, warnt ein Experte.

Der lebensgroße Aufsteller des Filmhelden im Kino – oder ein Papp-Roboter, der uns Produkte näherbringt: Solche Werbemittel fertigt Schoepe Display. Das ostdeutsche Unternehmen gilt als Vorreiter in Sachen Digitaldruck.

Um den Benzinverbrauch zu senken, setzen Ingenieure auch an scheinbaren Nebensächlichkeiten an. So hat die deutsche Tochter des Minebea-Konzerns einen Mini-Motor entwickelt, der die Lamellen eines Autokühlergrills verstellt und so den Luftwiderstand senkt.

Seit 1996 bringt die Ariane 5 Satelliten in den Weltraum. Dass erst zwei Mal ein Start fehlgeschlagen ist, liegt auch am Hauptantrieb. Den entwickelt und produziert Airbus Defence and Space in Ottobrunn bei München.

Die Lohnabrechnung sieht jetzt in vielen Punkten anders aus als noch im Dezember. Sogar die Steuerlast hat sich geändert – wie kommt’s? Und warum gibt’s im Frühjahr etwas mehr netto? AKTIV erklärt die Neuerungen.

RSS-Feeds helfen Ihnen dabei, den Überblick über Themen zu behalten, die Sie interessieren. Auch AKTIVonline bietet einen RSS-Feed. Wie Sie diesen schnell und einfach abonnieren können, zeigen wir Ihnen in diesem Video-Leitfaden.

Der Gesundheitstourismus ist für Bayern ein wichtiges Standbein des Fremdenverkehrs. Der Freistaat beheimatet unter anderem den bekanntesten Kurort Deutschlands und die größte Thermenlandschaft Europas.

Auch 2014 wollte AKTIV, dass Sie es allen zeigen – Ihr schönstes Ferien-Foto. Nicht nur die fünf besten Bilder und die Namen der Fotografen gibt’s hier: Ein weiteres Motiv befand die Jury für sonderpreiswürdig.

Premium-Inhalte freischalten

Dieser Inhalt ist nur für Leser der Wirtschaftszeitung AKTIV, AKTIV im Norden und Blickpunkt Wirtschaft zugänglich. Um den Artikel lesen zu können, geben Sie bitte Ihren aktuellen Premium-Code ein, den Sie auf der Titelseite finden.

Foto: Fotolia

Premium-Inhalte freischalten

Dieser Inhalt ist nur für Leser der Wirtschaftszeitung AKTIV, AKTIV im Norden und Blickpunkt Wirtschaft zugänglich. Um den Artikel lesen zu können, geben Sie bitte Ihren aktuellen Premium-Code ein, den Sie auf der Titelseite finden.

Bessere Beratung, mehr Service, identische Preise

Premium-Inhalte freischalten

Dieser Inhalt ist nur für Leser der Wirtschaftszeitung AKTIV, AKTIV im Norden und Blickpunkt Wirtschaft zugänglich. Um den Artikel lesen zu können, geben Sie bitte Ihren aktuellen Premium-Code ein, den Sie auf der Titelseite finden.

Wann sich der Gang ins Reisebüro noch lohnt

Klar, Flüge und Hotels lassen sich heutzutage oft mit wenigen Klicks online buchen. Doch was, wenn man individuellere Urlaubswünsche hat? Buchungen via Reisebüros bieten gewisse Extras – und sind nicht automatisch teurer.

Premium-Inhalte freischalten

Dieser Inhalt ist nur für Leser der Wirtschaftszeitung AKTIV, AKTIV im Norden und Blickpunkt Wirtschaft zugänglich. Um den Artikel lesen zu können, geben Sie bitte Ihren aktuellen Premium-Code ein, den Sie auf der Titelseite finden.

Bild: Fotolia

Premium-Inhalte freischalten

Dieser Inhalt ist nur für Leser der Wirtschaftszeitung AKTIV, AKTIV im Norden und Blickpunkt Wirtschaft zugänglich. Um den Artikel lesen zu können, geben Sie bitte Ihren aktuellen Premium-Code ein, den Sie auf der Titelseite finden.

Wissen aus dem Web

Premium-Inhalte freischalten

Dieser Inhalt ist nur für Leser der Wirtschaftszeitung AKTIV, AKTIV im Norden und Blickpunkt Wirtschaft zugänglich. Um den Artikel lesen zu können, geben Sie bitte Ihren aktuellen Premium-Code ein, den Sie auf der Titelseite finden.

RSS-Feeds: So einfach bleiben Sie immer top informiert

Sie hat jeder Surfer im Internet schon mal gesehen: die Abkürzung RSS beziehungsweise das entsprechende Schallwellen-Symbol. Beide sind auf vielen Websites zu finden. Mit RSS machen Sie Schluss mit langem Wühlen nach Infos.

Premium-Inhalte freischalten

Dieser Inhalt ist nur für Leser der Wirtschaftszeitung AKTIV, AKTIV im Norden und Blickpunkt Wirtschaft zugänglich. Um den Artikel lesen zu können, geben Sie bitte Ihren aktuellen Premium-Code ein, den Sie auf der Titelseite finden.

Foto: Fotolia

Premium-Inhalte freischalten

Dieser Inhalt ist nur für Leser der Wirtschaftszeitung AKTIV, AKTIV im Norden und Blickpunkt Wirtschaft zugänglich. Um den Artikel lesen zu können, geben Sie bitte Ihren aktuellen Premium-Code ein, den Sie auf der Titelseite finden.

Anwärter

Premium-Inhalte freischalten

Dieser Inhalt ist nur für Leser der Wirtschaftszeitung AKTIV, AKTIV im Norden und Blickpunkt Wirtschaft zugänglich. Um den Artikel lesen zu können, geben Sie bitte Ihren aktuellen Premium-Code ein, den Sie auf der Titelseite finden.

Welche Staaten in die EU wollen – und wie hohe Beitritts-Chancen sie haben

Sie wächst und wächst: 28 Mitgliedsstaaten hat die Europäische Union derzeit. Aber schon stehen weitere Länder in den Startlöchern. Wer rein will, wer was dafür tun muss und wer noch warten muss, lesen Sie hier.

Was gibt's Neues auf AKTIVonline?

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen RSS-Feed und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Leitartikel

von Chefredakteur
Ulrich von Lampe

Neun Millionen neue Jobs in Amerika


Wirtschaftslexikon

Von A wie Anleihe bis Z wie Zahlungsbilanz

AKTIVonline erklärt im Wirtschaftslexikon zentrale Begriffe, die für das Verstehen von aktuellen Nachrichten aus Wirtschaft und Politik besonders wichtig sind.

Zum Wirtschaftslexikon



Frage der Woche:

Darf das Rauchen auf dem eigenen Balkon verboten werden?

1.

Der Bundesgerichtshof hat kürzlich verkündet: Ständiges Rauchen auf dem Balkon kann während bestimmter Zeiten von den Nachbarn untersagt werden. Zumindest, wenn die Geruchsbelästigung gravierend oder gesundheitsschädlich ist. Finden Sie dieses Urteil gerecht?


Neueste ArtikelBeliebteste Artikel

Neuestes Video:

Video: So werden Schallplatten gepresst

Angebote auf AKTIVonline:

Unternehmensfinder
Energiespar-Rechner
Deutschland-Wetter
Messe-Kalender
Ferien-Kalender

Magazine: