Alle Beiträge von Ulrich von Lampe

Verstehen Sie sich gut mit Ihrem Nachbarn? Helfen Sie sich vielleicht sogar gegenseitig bei der Gartenarbeit? Obwohl Ihr Nachbar zwei linke Hände hat und für alles viel länger braucht als Sie? Falls ja – Glückwunsch! Dann haben Sie den Nutzen des freien Handels erkannt!

AKTIV-Chefredakteur Ulrich von Lampe. Foto: Roth

Diese Außenansicht sollte uns zu denken geben: „Pessimismus plus Perfektionismus – das mag in gemäßigter Form eine deutsche Stärke sein“, schreibt das Wirtschaftsmagazin „Economist“. „Doch das Gemäßigte droht, verloren zu gehen.“

AKTIV-Chefredakteur Ulrich von Lampe. Foto: Roth

Streit um Flüchtlinge, Finanzen, Exporte: Argwöhnisch schaut im europäischen Haus einer auf den anderen. Wo ist der „Geist von Lissabon“? 2007 schaffte die EU auf einem Gipfel in Portugal den letzten großen Schritt nach vorn, hin zu mehr Demokratie und mehr Reformkraft.

Foto: Stockfotos-MG – stock.adobe.com

Was den Konsum der EU-Bürger betrifft: Zahlen des EU-Statistikamts Eurostat aus den Jahren 2007 und 2017 offenbaren eine dramatische Veränderung – mit Deutschland als großem Gewinner. Hier gibt’s die Fakten.

Vier Millionen Ausländer sind seit 2011 nach Deutschland gekommen, per saldo, Fortzüge gegengerechnet. Viele fürchten, dass uns das überfordert. Und nun kündigt die Regierung ein „Fachkräfte-Einwanderungsgesetz“ an, noch für 2018. Wird das nicht den Riss vergrößern, der durch unsere Gesellschaft geht?

Illustration: freepik.com, Langen

Soll man Hartz IV reformieren oder besser abschaffen? Die Diskussion um die Zukunft des Arbeitslosengeldes II beschäftigt die Politik – und die Bürger. Hier gibt’s zentrale Fakten im Überblick und zum Mitreden.

Haben Sie schon ihren Urlaubsschmöker? Wenn nicht, sind Sie in guter Gesellschaft: Um 7,3 Millionen ist seit 2012 die Zahl derer gesunken, die im Jahr mindestens ein Buch kaufen. Nur noch 44 Prozent tun das. Die Buchbranche sieht eine wesentliche Ursache in der Netflix-Kultur.

Vertrauen in die Technik, in den menschlichen Fortschritt, in den Geist der globalen Kooperation: Dieser Tage ist all das nicht selbstverständlich. Doch für Alexander Gerst ist es der Treibstoffmix – hoch hinauf zur Internationalen Raumstation!

Der Berufsbildungsbericht 2018 ist eine Erfolgsbilanz der Superlative. Die Versorgung mit Lehrstellen ist auf dem höchsten Stand seit 1994; sage und schreibe 49.000 Plätze sind unbesetzt. Nur 0,5 Prozent der zum Abschluss gemeldeten Azubis fallen endgültig, inklusive Nachprüfung, durch. Und 68 Prozent machen im gleichen Betrieb weiter, statt etwa zu studieren oder die Firma zu wechseln – die höchste Bindungsquote seit dem Jahr 2000.

AKTIV-Chefredakteur Ulrich von Lampe. Foto: Roth

Trotz des jahrelangen Aufschwungs, trotz des Fachkräftemangels mit 1,2 Millionen unbesetzten Stellen: Es gibt noch immer 6 Millionen Hartz-IV-Empfänger. Fast so viele wie 2005, auf dem Höhepunkt der Jobmisere. Wie gut, dass dies in der Startphase der neuen Regierung breit diskutiert wird!

Leser-Feedback

Zum Anfang