Alle Beiträge von Joachim Herr

Wussten Sie schon? Foto: Fotolia

Die Gewerbesteuer ist die wichtigste Einnahmequelle der deutschen Gemeinden. Im Jahr 2012 kamen insgesamt mehr als 42 Milliarden Euro zusammen – das ist der bisher höchste Wert.

Insider: Siegfried Mayerle arbeitet an einem Filter für Schwimmbäder. Fotos: Puchner

Ob Rostteilchen, Kalk oder Legionellen – all das gehört nicht ins Trinkwasser. Das Umwelttechnik-Unternehmen Grünbeck weiß, wie man unliebsame Stoffe fernhält oder herausfiltert.

Mehr Licht in die Bilanzen: Blick auf die Bankentürme von Frankfurt. Foto: Fotolia

Auf dem Weg zur geplanten europäischen Bankenunion müssen im kommenden Jahr 128 Kreditinstitute in der Euro-Zone ihre Bilanzen offenlegen – für Prüfer von der EZB. Und was passiert, wenn Banken den Test nicht bestehen?

Gegensätze: Die eine spielt mit ihrem Pferd, der andere in der Trabantenstadt Köln-Chorweiler mit seinem Nintendo. Fotos: Plainpicture (links), dapd

Ob Mindestlohn, Frührente oder Frauenquote: Letztlich geht es stets um soziale Gerechtigkeit. Wohl jeder hat da ein Bauchgefühl parat – aber damit noch nicht die harten Fakten. Wie steht es also wirklich um Deutschland?

Wussten Sie schon? Foto: Fotolia

Einkommensteuer zahlen natürliche Personen wie Arbeitnehmer und Selbstständige. Auch das Einkommen von Gesellschaftern bestimmter Unternehmen wird auf diese Weise besteuert, nämlich von Personengesellschaften.

Macht Druck: Hydraulik für Pressen in der Endmontage – mit Mitarbeiter Dirk Gürtler. Foto: Puchner

Aros in Memmingen (Bayern) stellt seit fast 50 Jahren Hydraulik-Komponenten her. Die Wünsche der Kunden dürfen ruhig ausgefallen sein. Denn die Firma konzentriert sich auf anspruchsvolle Produkte.

Feilt an seiner Zukunft: Manuel Peredo Garcia bei Stangl. Foto: Weigel

In seiner Heimat war Manuel Peredo Garcia neun Monate arbeitslos. Gute Berufschancen hat er jetzt bei der Firma Stangl & Co. in Roding: Dort macht er eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

Wussten Sie schon? Foto: Fotolia

Der Länderfinanzausgleich ist ein staatliches Instrument, um die unterschiedliche wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der 16 Bundesländer auszugleichen. 2019 läuft die bisherige Regelung aus.

Totgesagte leben länger: Die europäische Währung in der AKTIV-Montage. Foto: Imago, Archiv; Montage: Straßmeier

Der Euro ist wieder obenauf. Im Vergleich zum Dollar ist er so stark wie lange nicht mehr. Und er ist stabiler, als es die D-Mark in ihren letzten Jahren war. Von der neuen Euro-Stärke profitieren auch die Verbraucher.

Mit einer Lebensversicherung wird der Todesfall finanziell abgesichert. Hinterbliebene des Versicherten erhalten dann Geld. Erlebt der Versicherungsnehmer den vereinbarten Endzeitpunkt, bekommt er selbst den Betrag.

Leser-Feedback

Zum Anfang