Alle Beiträge von Joachim Herr

Imposantes Spektakel: Start einer Ariane 5 im Weltraumzentrum Guyana (Südamerika). Foto: ESA-CNES-Arianespace

Seit 1996 bringt die Ariane 5 Satelliten in den Weltraum. Dass erst zwei Mal ein Start fehlgeschlagen ist, liegt auch am Hauptantrieb. Den entwickelt und produziert Airbus Defence and Space in Ottobrunn bei München.

Was heißt eigentlich? Foto: Fotolia

Wie geht es weiter mit dem Solidaritätszuschlag? Bund und Länder diskutieren derzeit intensiv darüber. Seit wann gibt es diese Sonderabgabe und warum wurde sie überhaupt eingeführt?

Das muss nicht sein: Mühsam Schnee und Eis von der Scheibe schaben. Foto: Roth

Der Autozulieferer Webasto in Stockdorf bei München ist Weltmarktführer – für Standheizungen, für Panorama- und Schiebedächer sowie für Cabrioverdecke. In China gibt es das stärkste Wachstum, aber auch ein Problem.

Vieles automatisiert: Wasserpumpen-Fertigung von Bühler Motor in Monheim (Schwaben). Foto: Puchner

5,5 Prozent mehr Lohn verlangt die IG Metall. Das würde den Kostendruck auf die Betriebe enorm erhöhen. Unsere drei Firmenbeispiele zeigen, wie sich das auf Investitionen und Arbeitsplätze auswirken würde.

Was heißt eigentlich? Foto: Fotolia

Aufregung bei Burger King: Wegen mangelnder Hygiene und schlechter Arbeitsbedingungen hat die Fast-Food-Kette dem deutschen Franchise-Nehmer Yi-Ko mit 89 Filialen gekündigt. Was ist Franchising?

Triste Vergangenheit: Mai-Demo im Jahr 1968 in Jena. Foto: dpa

Bodo Ramelow hat die Wahl zum Thüringer Ministerpräsidenten gewonnen. Er ist der erste Regierungschef der Linken. Kann er „kapitalistisches Eigentum überwinden“, wie es im Parteiprogramm heißt? Ein Politikexperte klärt auf.

Vom Fach: Die Spezialisten von Kaeser wissen, wie Druckluft-Anlagen möglichst effizient arbeiten. Foto: Werk

Von der Beratung und Planung über Finanzierung und Wartung bis zur Reparatur und Entsorgung: Immer mehr Kunden verlangen von Industriebetrieben Dienstleistungen. Das bringt auch den Anbietern Vorteile.

Heißer Job: Die Hälfte der Stahl-Arbeitsplätze in der EU könnte verloren gehen. Foto: Roth

Europäische Stahl-Unternehmen haben im internationalen Wettbewerb mit erheblichen Nachteilen zu kämpfen. Welche sind das? Und wie könnte sich das Ganze auf die 360.000 Jobs auswirken?

Was heißt eigentlich? Foto: Fotolia

Die Bundesnetzagentur schaut genau hin, wenn es um den Wettbewerb auf Märkten geht, die von Gesetzen reguliert werden. Sie ist dabei auch Ansprechpartner für jeden Bürger zum Schutz der Verbraucherrechte.

Test bestanden: Qualitätsprüfung mit Ludmila Wiebe, einer der 540 Metz-Beschäftigten. Foto: Karmann

Das Modell „Nordkap“ produzierte Metz in Zirndorf bei Nürnberg 23 Jahre lang. Doch das ist längst vorbei: Jetzt bringt die Firma etwa alle zwei Jahre eine neue Generation von TV-Geräten auf den Markt.

Leser-Feedback

Zum Anfang