Alle Beiträge von Friederike Storz

Riesenpuzzle: Stück für Stück fährt das Spielfeld raus und lagert dann nebenan in der Grasgarage. Foto: Werk

Mal Rasen, mal Beton. Mit „StadiaPitch“ von Bosch Rexroth in Franken lässt sich das Fußballfeld ganz einfach raus- und reinfahren. Dann treten Stars in der Arena auf. Das Grün parkt nebenan in der Garage.

Der Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft stellte die vbw-Studie „Gesundheit und Medizin – Herausforderung und Chancen“ vor und empfahl, was Politik und Gesellschaft tun müssen – etwa, die elektronische Gesundheitsakte einführen. Foto: Schulz

Hohe Kosten, wenig Pflegepersonal und alternde Gesellschaft: Eine neue Studie zeigt, wie unser Gesundheitssystem besser werden kann – und welche Lösungen Medizintechnik-Unternehmen oder die Pharmabranche bieten.

Theresa Stangl, Geschäftsfüherin und Gründerin von Trovus Tech in Roding. Foto: Weigel

Theresa Stangl setzte alles auf eine Karte, investierte in die additive Fertigung. Die junge Frau führt heute ihre eigene Firma. Sie liefert zum Beispiel Teile für die Rennwagen der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft.

Große Presse: Diese Anlage bringt die Messingrohre in Form. Foto: Diehl Metall Stiftung & Co. KG

Neuartige Metall-Legierungen von Diehl Metall machen Automotoren noch sparsamer. Denn sie ermöglichen kleinere Motoren. Warum die Werkstoffe besonders widerstandsfähig sind.

Rund 45 Millionen Passagiere hoben 2017 am Flughafen München ab. Damit alles reibungslos läuft, ist jede Menge Technik im Einsatz. Foto: Flughafen München

Flughäfen sind oft kleine Städte für sich. In Stoßzeiten werden Hunderte Passagiere gleichzeitig abgefertigt – unter hohen Sicherheitsvorkehrungen. Da hilft clevere Technik, die auch von deutschen Firmen stammt.

Paddelvergnügen: Hier im Naturpark Altmühltal. Foto: Naturpark Altmühltal

Auf dem Wasser was erleben: Das kann man bei einer spannenden Tour im Kajak, Kanu oder Kanadier. Zum Beispiel auf Bayerns Flüssen. Zwischen Main und Donau warten schöne Strecken.

Hilfe für die Armen: Das Klinik-Schiff „Africa Mercy“ hat Motoren von MAN. Foto: Mercy Ships, Ruben Plomp

Viele Hände, schnelle Hilfe: Weltweit hat der Münchner Konzern bei seinem gesellschaftlichen Engagement vor allem Bildungsprojekte im Blick – in Augsburg, Haiti oder Äthiopien.

Foto: Getty

Die wertvollen Eiweiße, die der Körper benötigt, stecken nicht nur in Proteinpulver zum Selbst-Anrühren, sondern auch in ganz normalen Lebensmitteln – etwa Fleisch oder Fisch. Und es geht auch vegan.

Expertin für Karbon: Die junge Ingenieurin Carolin Cichosz von Voith kennt sich mit dem Werkstoff aus. Foto: Oliver Bodmer

Vorankommen im Beruf, das geht leichter mir ein wenig Hilfe. Das erfuhr Carolin Cichosz von Voith im Programm „Frauen in Führungspositionen“ der bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände.

Volle Kanne durch den Matsch: Auch das geht mit der richtigen Behandlung wieder raus. Foto: Adobe Stock

Ist das Lippenstift oder Soße am Kragen? Mit bloßem Auge ist das nicht zu sehen. Ein spezieller Scanner von BSH Hausgeräte analysiert den Fleck und funkt das passende Pflegeprogramm an die vernetzte Waschmaschine.

Leser-Feedback

Zum Anfang