Alle Beiträge von Barbara Auer

Top-Bewertungen: Die gibt es auch in der TV-Show „Let’s dance“. Foto: Getty

Das Weltwirtschaftsforum, bekannt von den jährlichen Treffen in Davos, vergleicht jedes Jahr die Wettbewerbsfähigkeit aller Länder. Dieses Jahr schafft Deutschland eine Top-Platzierung. Die Gründe dafür lesen Sie hier.

Mund auf, Stäbchen rein: Mehr ist erst mal nicht nötig. Foto: dpa

Bei Blutkrebs können fremde Stammzellen Leben retten. Doch den passenden Spender zu finden, ist schwierig. Also stellten die Mitarbeiter von Getinge für einen erkrankten Kollegen eine Typisierungsaktion auf die Beine.

Bild: Tomicek

In der Arbeitswelt sind auch kritische Worte gefragt. Wie man sie äußert, ohne jemanden zu verletzen, und wie man selbst mit Kritik am besten umgeht, weiß Professor Tim Hagemann. Lesen Sie hier, was er rät.

Griff zur Flasche: Sucht ist oft ein Problem, das andere mitbekommen. Foto: Adobe Stock

Ob Depressionen, Schulden oder Alkoholsucht: Manchmal bekommt man mit, dass ein Kollege ein Problem mit sich herumschleppt. Wann sollte man ihn darauf ansprechen? Lesen Sie hier, was die Psychologin Jessica Lang rät.

Für die Reise: Das System wurde bei Airbus in Japan in den Raumfrachter gepackt. Foto: Werk

Es ist so groß wie ein Schrank und kann Kohlendioxid wieder in saubere Luft verwandeln: Ein neues System zur Luftaufbereitung, entwickelt am Bodensee, wird jetzt auf der Internationalen Raumstation ISS eingesetzt.

Viel Kleingedrucktes: Die Vereinbarung, die am 15. November 1918 unterzeichnet wurde.

Arbeitgeber und Gewerkschaften sehen sich seit 1918 als gleichberechtigte Verhandlungspartner an. Die Unterzeichnung des „Stinnes-Legien-Abkommens“ im November vor 100 Jahren war die Geburtsstunde der Tarifautonomie.

Labor: Hier hat Spherea etwa handliche Prüfgeräte für Helikopter entwickelt. Foto: Werk

Fliegen ist sicher. Auch deshalb, weil die Funktionen von Maschinen mit speziellen Geräten geprüft werden. Spezialist für solche Prüfsysteme ist Spherea in Ulm. Dort nimmt man jetzt auch den Schienenverkehr ins Visier.

„Ich will nicht einfach Tschüss sagen“: Franz Horneffer mit einem Getriebeteil. Foto: Sigwart

Bei ZF Friedrichshafen können auch Ruheständler noch mit im Boot bleiben, als „Senior Experts“. Das Angebot nutzt zum Beispiel der Neu-Rentner Franz Horneffer. Aber nicht etwa wegen des Zuverdienstes.

Gefragt: Ventilatoren von Elektror, produziert in Waghäusel (Kreis Karlsruhe). Foto: Werk

Überall, wo produziert wird, sind Ventilatoren im Einsatz: ob in der Lüftung oder in den Produktionsanlagen. Hier schlummert ein riesiges Sparpotenzial beim Stromverbrauch – und das will Hersteller Elektror aus Ostfildern nutzen.

Sparsam: Neue Großgeräte verbrauchen oft viel weniger Strom. Foto: goodluz - stock.adobe.com

Wussten Sie, dass neue Elektro-Großgeräte bis zu 60 Prozent weniger Strom verbrauchen als solche, die zehn Jahre alt sind? Lesen Sie hier, wo Sie im Haushalt noch viel Geld sparen können.

Leser-Feedback

Zum Anfang