Alle Beiträge von Barbara Auer

Rotkreuzjacken: Ehrenamtler können zum Beispiel Steuervorteile nutzen. Foto: DRK

Ob bei der Integration von Flüchtlingen, als Feuerwehr-Mitglied oder im Sport: Wer sich freiwillig fürs Gemeinwohl einsetzt, kann dafür Pluspunkte nutzen, vor allem bei der Steuer. Hier die wichtigsten Infos.

Mahlzeit: Audi-Mitarbeiter aus Neckarsulm grillten für Wohnungslose und Bedürftige. Foto: Werk

Fast jeder zweite Bürger im Südwesten übt eine freiwillige Tätigkeit im Dienst der Gesellschaft aus! Und viele Unternehmen unterstützen das Ehrenamt. Hier ein paar Beispiele.

Bei der Arbeit: Andreas Conz (rechts) in einer Besprechung mit seinem Kollegen Arthur Urbach. Foto: Mierendorf

Andreas Conz und etwa zehn seiner Kollegen sind bei der freiwilligen Feuerwehr. Bei einem Einsatz lassen sie in der Arbeit alles stehen und liegen. Und ihre Chefs finden das sogar gut! Das hat Gründe.

Foto: Adobe Stock

Führungskraft werden ohne Studium? Das geht: Jedes Jahr machen rund 13.000 Leute die Prüfungen zum „Industriemeister“. Der Titel ist gleichwertig mit einem Bachelor-Abschluss. Wie man ihn bekommen kann, lesen Sie hier.

Das fasziniert viele: Miniatur-Landschaften mit täuschend echten kleinen Details. Foto: Eppler

Ob Schwarzwaldhof, Kirmes oder Kathedrale: Der Traditionsbetrieb aus Gütenbach ist Spezialist für Modelleisenbahn-Zubehör. Faller hat aber auch etwas ganz anderes entwickelt: Ein digitales Fahrsystem für Miniatur-Autos.

Ups, ganz schön mini: Der kleinste Lautsprecher der Welt könnte Smartphones zur Hi-Fi-Anlage machen. Foto: Fraunhofer ISIT

Klangerlebnis gefällig? Der Markt für Lautsprecher ist ordentlich in Bewegung. Aus Boxen, die früher in der Ecke standen, sind praktische Begleiter und sogar Butler geworden. Hier ein Überblick über die größten Trends.

aktualisiert am 10.01.2019
Stark: Laut Studien sind Teams umso erfolgreicher, je bunter sie gemischt sind. Foto: Adobe Stock

Wenn Firmen auf bunt gemischte Teams setzen, tun sie das meist nicht nur um der Chancengleichheit willen: Studien belegen, dass solche Teams erfolgreicher sind. Hier ein paar interessante Projekte aus dem Südwesten.

Top-Bewertungen: Die gibt es auch in der TV-Show „Let’s dance“. Foto: Getty

Das Weltwirtschaftsforum, bekannt von den jährlichen Treffen in Davos, vergleicht jedes Jahr die Wettbewerbsfähigkeit aller Länder. Dieses Jahr schafft Deutschland eine Top-Platzierung. Die Gründe dafür lesen Sie hier.

Mund auf, Stäbchen rein: Mehr ist erst mal nicht nötig. Foto: dpa

Bei Blutkrebs können fremde Stammzellen Leben retten. Doch den passenden Spender zu finden, ist schwierig. Also stellten die Mitarbeiter von Getinge für einen erkrankten Kollegen eine Typisierungsaktion auf die Beine.

Bild: Tomicek

In der Arbeitswelt sind auch kritische Worte gefragt. Wie man sie äußert, ohne jemanden zu verletzen, und wie man selbst mit Kritik am besten umgeht, weiß Professor Tim Hagemann. Lesen Sie hier, was er rät.

Leser-Feedback

Zum Anfang