Leserbrief

Zum Beitrag „Ein Markt voller Hoffnung“.

Entlastung

Rund 240 Millionen Euro werden jährlich ausgegeben, um 10.000 Wunschkinder durch künstliche Befruchtung zu zeugen. Mit mehr gutem Willen in den Personalabteilungen der Unternehmen könnten sich mehr Frauen für Kinder entscheiden, ohne ihre Karriere zu gefährden. Das hieße für viele Paare geringere körperliche, seelische und finanzielle Belastungen, auch Kassen und öffentliche Haushalte würden entlastet.

Martin Bock, 13465 Berlin


Artikelfunktionen


'' Zum Anfang