Ausstellung

Wunder der Welt


Highlights der Schau: Der „Regenwaldbaum“ und ein Foto vom Pongour-Wasserfall in Vietnam. Fotos: action press, Volz

Gasometer Oberhausen präsentiert „Magische Orte“

Sieben Weltwunder kannte die Antike, mehr als 900 Welterbe-Stätte zählt heute die Unesco: Es sind Meisterwerke der Baukunst und Monumente der Natur.

Die Schau „Magische Orte“ im Gasometer Oberhausen zeigt jetzt die großartigsten Kultstätten der Natur- und Menschheitsentwicklung. Sie führt durch Wüsten und Gebirge, durch Urwälder und Gärten, in Tempel und Paläste. Zu sehen sind Fotos und Kunstwerke, zudem Zeugen der Erdgeschichte, wie etwa Gesteinsformationen und leuchtende Kristalle, erkaltete Lava – und eine Baumscheibe, die schon viele Generationen des Menschen überdauert hat. Und mitten im Gasometer steht ein 40 Meter hoher „Regenwaldbaum“, eine für die Schau geschaffene Licht- und Klanginstallation.

 

Mehr unter: www.gasometer.de

 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang