Bühne frei für Aschenbrödel, Bibi Blocksberg & Co.

Weihnachtszeit ist Märchenzeit – auch in den Theatern Baden-Württembergs

Ulm. Ob Pinocchio oder Bibi Blocksberg, Zwerg Nase oder Aschenbrödel – im Theater werden die Figuren aus klassischen und modernen Märchen lebendig und bezaubern uns zur Weihnachtszeit.

„Pinocchio“, das ist die Geschichte vom sprechenden Holzscheit, aus dem der Holzschnitzer Geppetto eine Puppe macht. Als der Holzbengel zum Leben erwacht, schliddert er von einem Abenteuer ins nächste (bis 20. Januar im Theater Ulm).

Wie aus dem hübschen Jungen Jakob der hässliche Zwerg Nase wird, erzählt das Märchen von Wilhelm Hauff. Als Koch des Herzogs kauft er die Gans Mimi. Auch sie hat ein Geheimnis (für Kinder ab sechs Jahren; bis 2. Februar 2016 im Staatstheater Karlsruhe).

Lotte Körner und Luise Paffy sind „Das doppelte Lottchen“ – zwei Mädchen, die sich im Ferienheim begegnen und staunen: Sie gleichen sich wie ein Ei dem anderen (für Kinder ab sechs Jahren; bis 31. Mai 2016 in der Badischen Landesbühne Bruchsal und auf Tour in Baden-Württemberg).

Bibi Blocksberg und ihre Freundin Schubia wollen gerne mehr Schwung in den Welthexentag bringen – aber als Junghexen dürfen sie nicht mitmachen. (Familienmusical mit dem Cocomico Theater; 3. Dezember Radolfzell.) Von der Kraft der Liebe handelt das Märchen um „Die kleine Meerjungfrau“, die sich nach dem Leben an Land sehnt. In der Musical-Fassung mit dem Theater Liberi mit echtem Happy-End (6. Dezember Reutlingen und weitere Termine).

Auch Peter Pan, der Junge, der niemals erwachsen werden möchte, ist mit dem Theater Liberi auf Musical-Tour (2. Dezember Rottenburg und weitere Termine).

Die Originalmusik aus dem Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ gibt’s im Familienmusical zu hören (6. Dezember Eislingen/Fils). Wer keine Karten mehr bekommt: Vorweihnachtszeit ist auch Vorlesezeit. Und was eignet sich da besser als Grimms Märchen?


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang