Was hab ich nur?

Medizinerlatein nervt! Wenn der Halbgott in Weiß sein kryptisches Fachchinesisch auf den Zettel kritzelt, verstehen Patienten oft nur Bahnhof. Auf der Internetseite www.washabich.de bieten Medizinstudenten deshalb einen kostenlosen Übersetzungsdienst für Arztbriefe oder Laborbefunde an. Der Betreiber garantiert die Einhaltung der Schweigepflicht, an persönlichen Daten müssen nur Geburtsdatum und eine E-Mail-Adresse angegeben werden.

 


Artikelfunktionen


'' Zum Anfang