Wirtschaftsgeschichte

Vom Leid mit der Leiter


Plakat aus den 50er- (links) und 70er-Jahren: Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle sank seit Ende der 40er-Jahre auf ein Zehntel – auch ein Verdienst der plakativen Aufklärung. Fotos: DASA

Schau zeigt historische Plakate zur Arbeitssicherheit

Dortmund. Sie sind mal drastisch, mal humorvoll: Die Rede ist von Plakaten, die im Betrieb für mehr Arbeitssicherheit werben. Die DASA in Dortmund zeigt jetzt 50 historische Exemplare aus den 50er- bis 70er-Jahren. Dabei sind die Themen nach wie vor aktuell.

Herausgeber sind die Berufsgenossenschaften. Sie tragen schließlich die Verantwortung für den Unfallschutz in den Betrieben. Und konnten in den letzten Jahrzehnten insgesamt große Erfolge verzeichnen. Zwar stieg die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle bei uns im vergangenen Jahr um 15 Prozent auf 524 an. Doch 1948 waren es noch fast 5.000.

 

Mehr zur Schau unter: www.dasa-dortmund.de

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang