Tipp der Woche

Traumurlaub per Internet

Worauf Sie bei der Online-Buchung achten sollten

Buchungen per Internet sind bequem und praktisch: Nur ein paar Klicks – und schon ist der Traumurlaub unter Dach und Fach. AKTIV hilft mit Antworten auf wichtige Fragen.

Wie finde ich einen seriösen Anbieter?

Bei namhaften Unternehmen kann man bedenkenlos buchen. Kennt man die Firma nicht, muss man das Impressum studieren: „Sitzt der Anbieter im Ausland, wird es bei Problemen oft schwierig, seine Rechte geltend zu machen“, warnt Michael Buller, Vorstand des Verbandes Internet Reisevertrieb (www.v-i-r.de).

Hilfreich sind unabhängige Gütesiegel (unseren Bericht speziell darüber finden Sie auf www.aktiv-online.info/shopping).

Wie sichte ich die unzähligen Angebote?

Um in der Masse der Offerten nicht unterzugehen, sollte man sich zunächst für einen Zeitraum und ein Zielgebiet entscheiden und dort nach passenden Hotels suchen. „Dabei sollte man nicht nur auf die Sterne-Kategorie achten, sondern überlegen, was zu den eigenen Bedürfnissen passt“, rät der Experte. Nicht für jeden sind  Kinderbetreuung oder Tennisplatz gleich wichtig.

Bei der Auswahl helfen spezielle Seiten mit Hotel-Bewertungen (zum Nachlesen: www.aktiv-online.info/hotels).

Erst wenn man relativ genau weiß, was man möchte, kommt die Suche nach konkreten Angeboten.

Kann ich mich nur nach dem Preis richten?

Nein. „Beim Preisvergleich sollte man genau prüfen, welche Leistungen man dann tatsächlich für sein Geld bekommt“, sagt Buller. Oft ist das billigste Angebot nicht das günstigste – weil es etwa keinen Transfer enthält oder eine schlechtere Zimmerkategorie. Billigflieger lassen sich oft extra bezahlen für Gepäck, Platzreservierung & Co.

Was muss ich in Sachen Sicherheit beachten?

„Nicht nur der Bezahlvorgang, sondern alle Seiten, auf denen man persönliche Daten eingibt, sollten verschlüsselt sein“, betont der Experte. Das erkennt man daran, dass der Name der Seite mit „https“ beginnt. Schließlich geht es niemanden etwas an, wann die Wohnung leer steht ...

Besser früh buchen – oder „last minute“?

Wer in der Hochsaison fahren muss, bucht lieber rasch und nutzt die Frühbucher-Rabatte. Wer bei Termin und Ziel flexibel ist, kann Last-Minute-Schnäppchen machen. „Wie hoch dann die Rabatte ausfallen, zeigt sich aber immer erst kurzfristig“, weiß Buller. „Wegen der guten Konjunktur rechnen wir mit hohen Buchungszahlen für 2011: Da könnte es mit Kurzfrist-Angeboten knapp werden.“

Was ist, wenn sich meine Reisepläne ändern?

Eine Buchung ist sofort verbindlich! Man kann normalerweise nicht unverbindlich reservieren – und man hat kein  allgemeines Rücktrittsrecht. „Es gelten die Stornobedingungen der einzelnen Anbieter“, erklärt der Fachmann.

Und wenn die Reise ein Reinfall wird?

 

„Bei der Haftung gelten dieselben Regeln wie bei der Buchung im Reisebüro.“ Das heißt: Probleme im Urlaub muss man sofort vor Ort reklamieren. Ändert sich nichts: beim Anbieter den Preis mindern.

Info: Broschüre

Wer sich noch nicht recht zutraut, eine Reise online zu buchen, der findet hier einen soliden kostenlosen Leitfaden zum Thema: www.vz-nrw.de/mediabig/62561A.pdf


Artikelfunktionen


'' Zum Anfang