Urteil

Todesfall: Erbe muss Kaufvertrag einhalten

Pause unter Bäumen: Ein Wohnmobil erlaubt flexibles Reisen. Foto: Fotolia

Als Erbe muss man oft für Verträge geradestehen, die der Verstorbene abgeschlossen hat. Ein anschaulicher Fall dazu: Ein Mann hatte ein Wohnmobil bestellt, erlitt aber auf dem Weg zur Abholung des Fahrzeugs einen tödlichen Unfall.

Seine Witwe (und Erbin) versuchte daraufhin vergeblich, den Kaufvertrag anzufechten. Nun muss sie dem Händler Schadensersatz wegen „Nichtabnahme“ zahlen, laut Vertrag 15 Prozent des Preises – rund 6.200 Euro (Oberlandesgericht Hamm, 27.8.2015, 28 U 159/14).


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Recht Auto

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang