Wir machen’s …!

Softe Packungen mit Natur-Fango


Foto: Werk

Der Nacken spannt, es zieht in den Schultern. Autsch! Wer kennt das nicht nach einem langen Arbeitstag? Rückenprobleme zählen zu den deutschen Volksleiden. Auch Ischias-Beschwerden oder Gelenkschmerzen plagen viele Menschen. Da kann Fango helfen. Der vulkanische Heilschlamm wirkt schmerzlindernd.

Der Spezialist Eifelfango in Bad Neuenahr-Ahrweiler liefert das Wunder der Natur in kleinen, mit Pulver gefüllten Baumwollsäckchen („Fangotherm-Kompressen“). Ab damit auf die schmerzenden Stellen. „Bei regelmäßiger Anwendung kommt es zu einer entspannenden Tiefenwirkung“, erklärt Franz Joseph Graf Metternich, Geschäftsführer von Eifelfango.

Warme Kompressen fördern die Durchblutung, machen harte Muskeln weich und kurbeln den Stoffwechsel an. Kalt genutzt, wirkt der Fango gefäßverengend und dämpft den Stoffwechsel. Umweltfreundlich sind die Beutel allemal: Die Kompressen können mehrfach verwendet werden und landen später einfach in der Biotonne.

 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang