Internet

Sicherer surfen!


Foto:dpa /Montage: Klimmeck

Keine Chance für Online-Gauner: AKTIV erklärt, wie das geht

Spiderman hat’s gut: Dank seiner SpinnenSinne weiß dieser Superheld ganz schnell, wo das Böse lauert. Einen solchen siebten Sinn könnten auch wir Otto Normalmenschen gut brauchen. Und zwar immer dann, wenn wir im Internet surfen! Das weltweite Datennetz macht unser Leben nämlich nicht nur bunter – dort lauern auch Gefahren.

Stecker ziehen ist keine Lösung

Geklaute Konto-Daten und geknackte Passwörter, ausspionierte Festplatten oder gut getarnte Abo-Fallen zeigen: Das Risiko surft im Netz immer mit.

Selbst Online-Reisebuchungen wurden von findigen Fieslingen schon ausgespäht.Während die Urlauber dann am Strand lagen, räumten die Gauner daheim in aller Ruhe und gar nicht virtuell die verwaisten Wohnungen aus.

Was also tun? Den Stecker ziehen und sich in die Offline-Welt verabschieden? Mal ehrlich: Das kann nicht die Lösung sein ...

Aber auch ohne Spidermans Spinnen-Sinne können wir uns ja behelfen. Wer ein paar grundlegende Vorsichtsmaßnahmen befolgt, kann sich deutlich entspannter durchs Netz hangeln.

AKTIV hat auf dieser Seite ein paar starke Tipps für sichereres Surfen zusammengestellt. 

Wer mit Spaß und ohne böses Erwachen im Netz unterwegs sein will, der sollte hierauf besonders achten:

Persönliche Daten

Smarte Handys

Fremde Rechner

Drahtlose Netze

Heiße Orte

Starke Passwörter

Info: Schlaue Seiten

www.klicksafe.de

www.schau-hin.info

www.surfen-ohne-risiko.net

www.verbraucher-sicher-online.de

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang