RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Urteil

Schwarzarbeit: Kein Schadensersatz einklagbar

Foto: Adobe Stock

Wer Arbeiten „ohne Rechnung“ in Auftrag gibt, kann später keinerlei Schadensersatz bei Mängeln einklagen: Ein Vertrag über Schwarzarbeit ist von Anfang an nichtig. Daran erinnert der Streit einer Bauherrin mit ihrem Architekten. Der hatte zwar eine Rechnung gestellt, zuvor aber zusätzlich 5.000 Euro in bar kassiert. Damit ist der gesamte Architektenvertrag hinfällig – und die Frau bleibt auf Kosten von fast 100.000 Euro sitzen (Oberlandesgericht Hamm, 18.10.2017, 12 U 115/16).


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang