Ab auf die Piste!

Schneespaß in Nordrhein-Westfalen – zur Not auch in der Halle

Winterberg. Eiskristalle an den Zweigen glitzern in der Sonne, der Atem hinterlässt kleine Dampfwölkchen in der klaren Luft, unter den Füßen knirscht der Schnee. Eine Wanderung durch die weiße Landschaft rund um den Kahlen Asten ist auch abseits ausgetretener Pfade eine ideale Abwechslung zum Pistentrubel.

120 Pisten, 400 Kilometer Loipen und 150 Lifte – und zur Not sorgt Technik für die weiße Pracht

Der zieht natürlich nach wie vor die meisten Urlauber ins Sauer- und Siegerland. Mehr als 120 Pisten und rund 400 Kilometer Loipen in den Höhenlagen machen die „Wintersport-Arena“ zum größten Skigebiet nördlich der Alpen, das von rund 150 Liftanlagen erschlossen wird.

Spaß kann in Südwestfalen auch haben, wer nicht auf Skier(n) steht. So bietet unter anderem Neuastenberg mit dem Funpark „Shredland Postwiese“ eine professionelle Tummelfläche für Snowboarder und Freeskier.

Wer es lieber rasant im Sitzen mag: Rodler können auf 38 Bahnen, 10 davon mit Lift und 6 beschneit, ins Tal sausen. Die längste Strecke befindet sich im Skigebiet Fort Fun bei Bestwig: 1.200 Meter flotter Fahrspaß.

Noch aufregender wird es, wenn man den Schlitten gegen einen dicken, luftbefüllten Reifen tauscht, der sich bei der Abfahrt um die eigene Achse dreht: Snow-Tubing heißt das neue Schlittenfahren. Erlaubt auf eigenen Bahnen ist es unter anderem in der Snow World Züschen.

Gleich mehrere Hundert Schneekanonen sorgen dafür, dass Wintersport-Fans zumindest in größeren Skigebieten auch bei widrigen Wetterverhältnissen auf ihre Kosten kommen. Die Region hat in den letzten Jahren mächtig in Beschneiungsanlagen investiert. Ist es viel zu warm für den Einsatz von Schneekanonen, gibt es dennoch Alternativen. „Sitzen ist das neue Rauchen“, wettert Thomas Weber, Geschäftsführer Sauerland-Tourismus, gegen Bewegungsmuffel – und verweist auf das hervorragend ausgebaute Wanderwegenetz und attraktive Schwimmbäder.

Und wer es zwischendurch geruhsam haben möchte, für den ist das Wintersportmuseum Neuastenberg eine gute Wahl. Es lädt zu einer Reise in die Zeiten ein, als es „immer viel mehr Schnee“ gab.

Wer aber partout aufs Wintervergnügen nicht verzichten möchte – kein Problem! Die Skihalle in Bottrop bietet mit 640 Metern die längste Indoor-Piste der Welt für Anfänger und Fortgeschrittene. Und in der Jever Skihalle Neuss können sich Ski- und Snowboardfahrer auf 300 Metern Länge und 60 Metern Breite austoben – Hüttengaudi inklusive.

Mehr Informationen unter

wintersport-arena.de

alpincenter.com/bottrop/de

allrounder.de/skihalle.html


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang