Surf-Tipp

Player für die digitale Plattensammlung

Foto: Fotolia

Es gab mal eine Zeit, da war Festplatten-Platz das Problem. Lange vorbei. Heute bekommt man Speicherplatz gleich terrabyteweise nachgeworfen. Dafür kämpfen gerade Besitzer großer digitaler Musiksammlungen mittlerweile mit einem ganz anderen Problem: Wie um Himmels Willen behält man bloß den Überblick über die eigene Sammlung?

Mit der englischsprachigen Open-Source-Software „Jajuk“ geht das ganz leicht. Die Software spielt nicht nur eine ganze Reihe von gängigen Formaten ab (Ogg Vorbis, AIFF, AU, SPEEX und natürlich MP3), sondern eignet sich auch prima für die Verwaltung insbesondere üppiger Sammlungen. Der Clou: Jajuk verwaltet die Musik-Bibliothek in Form einer XML-Datei. Das ermöglicht einen sauseschnellen Programmstart und schnelles Durchsuchen des Katalogs. Hinweis: Das Programm benötigt eine installierte Java-Umgebung.

Download-Link: www.jajuk.info


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang