So gehen Päckchen & Co. günstiger auf die Reise

Paketporto kostet im Web weniger als im Geschäft

Modern: Der App-Paketschein wird im Shop vorgezeigt. Foto: Roth

Köln. Preise zu vergleichen, lohnt fast immer – also auch beim Porto für Pakete. Dass die verschiedenen Anbieter unterschiedliche Tarife haben, ist ja nicht überraschend. Aber sogar die Preise, zu denen ein und derselbe Dienstleister das Paket von A nach B liefert, können deutlich voneinander abweichen.

Wer nämlich das fällige Porto online kauft und ausdruckt, erhält dafür in der Regel einen Nachlass. So kostet etwa ein DHL-Päckchen mit zwei Kilo Gewicht in der Filiale 4,40 Euro Porto, per Online-Frankierung 4,29 Euro. Bei Hermes bezahlt man für den Transport eines S-Pakets im Shop 5,49 Euro, online 4,69 Euro (und wenn der Versand lediglich von Shop zu Shop erfolgen soll, kostet das sogar nur 3,99 Euro).

Auch andere Dienste haben solche Preismodelle. Für jede Sendung lohnt da ein kurzer Vergleich, denn ein an sich günstiger Dienst muss nicht in allen Größen- und Gewichtsklassen besonders preiswert sein.

Spezielle Portale wie etwa billigerverschicken.de, posttip.de und paketda.de erlauben einen unkomplizierten Portovergleich. Man gibt dort einfach die Maße und das Gewicht des Pakets ein und erfährt anschließend den günstigsten Versender. Bei der Auswahl kann aber auch der Empfänger helfen: Ist er oft nicht zu Hause, sollte man einen Paketdienst wählen, bei dem sich die Sendung ohne weite Anfahrt abholen lässt.

Übrigens: Wer noch etwas günstiger versenden will, der druckt den Online-Paketschein mit dem Porto gar nicht mehr aus – je nach Anbieter erspart eine App die Druckertinte.


Mehr zum Thema:

Was nützt die schnellste Paketlieferung, wenn man doch nicht zu Hause sein kann? Der Weg zur nächsten Postfiliale oder Packstation kann weit sein, der nette Nachbar ist auch nicht immer da. Sind Paketkästen eine clevere Alternative?

Das ist mit das Schönste am Online-Shopping: Nur wenige Klicks – und die Bestellung wird direkt nach Hause geschickt. Umso enttäuschender, wenn die Ware beschädigt ankommt. Was dann? Ein Experte weiß Rat.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang