Surf-Tipp

Online-Spiel: So lebt es sich als Flüchtling

Screenshot. Quelle: http://www.lastexitflucht.org/againstallodds/

Wie fühlt es sich an, seine Heimat verlassen zu müssen? Auf der Flucht vor Terror und Tod? Wie ist es, allein unterwegs zu sein, auf sich gestellt, in der Fremde, niemandem trauen zu können und ständig in Lebensgefahr? Und was bedeutet es, in einem fremden Land noch mal ganz von vorn anfangen zu müssen?

Mit dem Browser-Spiel „Last Exit Flucht“ will das Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) Kindern und Jugendlichen Antworten auf all diese Fragen anschaulich vermitteln. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Flüchtlings, der sich vor politischer Verfolgung in seinem Heimatland retten will.

Im ersten von drei Spielkapiteln muss er in einem Verhör in seinem Heimatland entscheiden, wie ehrlich er die Fragen der Polizei beantworten will. Anschließend hat er exakt 60 Sekunden Zeit, die zur Flucht nötigsten Gegenstände in einen virtuellen Rucksack zu packen. Schnell wird klar: Wer zu seinen Überzeugungen steht und demokratische Grundwerte vertritt, dem drohen Folter und Gefängnis.

Im zweiten Teil muss sich der Spieler auf seiner Flucht alleine durchschlagen, dabei entscheiden, wem er trauen kann und wem besser nicht.

Im abschließenden dritten Teil muss der Spieler nach einem bewilligten Asylantrag sein Leben neu aufbauen, seine Nachbarn kennenlernen, mit Vorurteilen klarkommen. Und sich eine neue Arbeit suchen.

Die Flüchtlingskrise als Spiel? Darf man das? Die Frage darf man sich schon stellen. Aber schnell wird dem Gamer klar, worum es den Vereinten Nationen bei diesem Game wirklich geht: Das Spiel soll für die Schutzbedürftigkeit der Flüchtlinge sensibilisieren. Und verdeutlichen, wie dringend deren Probleme – gleich ob in alter oder neuer Heimat – gelöst werden müssen.

Als Bonus gibt es zudem noch allgemeine Informationen und Daten über Flüchtlingsfragen, Menschenrechte sowie einen Leitfaden für Lehrer, die das Spiel im Unterricht einsetzen wollen.

Freigegeben ist „Last Exit Flucht“ ab 13 Jahren. Das Spiel läuft per Flash-Player.

lastexitflucht.org


Mehr zum Thema:

Der gewaltige Strom von Asylbewerbern stellt uns vor eine riesige Herausforderung. Kann die Integration gelingen? AKTIV hat sich auf eine Deutschlandreise gemacht. Und Menschen hautnah beobachtet, die einfach handeln!

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang