Surf-Tipp

Lego zum Leihen

Foto: Fotolia

Autos, Heimwerker-Bedarf, DVDs – all das kann man leihen. Und jetzt auch Lego-Spielzeug: Der neue Lego-Verleih-Service bauduu.de liefert gegen eine monatliche Gebühr regelmäßig Produkte ins Haus. Die lieben Kleinen können nach Herzenslust bauen – und hat das Spielzeug dann seinen Reiz verloren, schickt man es zurück und freut sich aufs nächste.

Zur Auswahl stehen verschiedene Flatrates. Mit dem Starterpaket für knapp 10 Euro erhält man monatlich ein neues Lego-Set mit bis zu 350 Teilen. Wer mehr oder größere Sets möchte, kann Upgrades buchen.

Sympathisch: Wenn bei der Rücksendung mal ein Baustein fehlt, fallen keine Mehrkosten an. Für vollständig zurückgeschickte Sets aber erhalten Nutzer Bonuspunkte.

Vor dem Versand werden alle Teile übrigens gründlich gereinigt und desinfiziert.


Mehr zum Thema:

Wer nur etwas die Augen offenhält, kommt an die tollsten Dinge – für 0 Euro. AKTIV hat die besten Tipps gesammelt, wo man fündig wird und auf welche Tücken man bei „Geschenkt“-Angeboten gefasst sein sollte.

Kinder brauchen neue Kleidung und andere Sachen – ständig! Das geht ganz schön ins Geld. Vor allem, wenn einem die Suche nach Secondhand-Stücken zu mühselig ist. Doch diese Schnäppchenjagd funktioniert jetzt via App viel leichter.

Basteln ist was für Kinder? Für filigrane Handarbeitsfinger? Vergessen Sie das! Ein Start-up-Unternehmen aus Wismar sorgt mit cleveren Do-it-yourself-Boxen dafür, dass die Bastelei garantiert gelingt.

Ob auf langen Bahnreisen oder beim Warten im Zahnarzt-Wartezimmer: Manchmal können Apps für die Jüngsten durchaus sinnvoll sein. Wir stellen lehrreiche vor und geben Tipps für den Smartphone-Gebrauch von Kleinkindern.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang