Leserfrage

Lebensversicherung: Wird Steuer fällig?

Susanne R. aus dem Kreis Rottweil: Mein Mann hat 1984 eine Kapitallebensversicherung abgeschlossen, Laufzeit bis 2014. Die Versicherungsbeiträge wurden privat einbezahlt, das heißt, es besteht keine Direktversicherung. Das Guthaben wird am Ende der Laufzeit komplett in einem Betrag ausbezahlt. Muss dieses Geld bei der Steuererklärung unter Einkünfte angegeben werden?

AKTIV: Kapitalleistungen aus einer vor 2005 abgeschlossenen privaten Lebensversicherung fließen nach Auskunft des Marktführers Allianz einkommensteuerfrei, wenn die folgenden drei Voraussetzungen erfüllt sind: der Vertrag wurde gegen laufende Beitragszahlung abgeschlossen – die Versicherungsdauer beträgt mindestens zwölf Jahre – und die Todesfallsumme entspricht mindestens der Erlebensfallsumme (oder beträgt mindestens 60 Prozent der „maßgebenden Beitragssumme“, was bei vielen Policen automatisch erfüllt ist). Die in der Auszahlung enthaltenen Zinsen müssen dann nicht in der Steuererklärung angegeben werden.

Übrigens: Unter den genannten drei Voraussetzungen sind in aller Regel auch Kapitalleistungen aus einer vor 2005 abgeschlossenen Direktversicherung steuerfrei, so die Allianz – wenn sie auf pauschal oder individuell versteuerten und nicht geförderten Beiträgen beruhen.


Mehr zum Thema:

Zwei Dinge sind sicher im Leben, weiß der Volksmund – der Tod und die Steuern … Und sicher ist damit auch, dass AKTIV immer wieder Tipps zu Steuerthemen gibt. Wichtige Artikel finden Sie hier.

aktualisiert am 29.09.2017

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang