Leserfrage

Kein Arbeitsvertrag: Was gilt dann?

Josef K. aus Ulm: Ich bin 24 Jahre in meinem Betrieb tätig, aber bis heute ohne Arbeitsvertrag. Dieses Jahr werde ich 54. Besteht für mich ein Kündigungsschutz? Oder kann mir ohne Vertrag jederzeit gekündigt werden?

AKTIV : Arbeitsverträge können auch mündlich geschlossen werden – oder durch „schlüssiges Verhalten“: also etwa dadurch, dass der Arbeitnehmer im Einvernehmen mit dem Arbeitgeber die Arbeit aufnimmt. „Dann besteht ein wirksamer Arbeitsvertrag mit allen gesetzlichen Rechten und Pflichten“, erklärt Roland Wolf, Leiter der Abteilung Arbeitsrecht bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, „auch der gesetzliche Kündigungsschutz ist nicht an einen schriftlichen Vertrag gebunden.“

Eine der Voraussetzungen für den gesetzlichen Kündigungsschutz ist allerdings, dass der Betrieb mehr als zehn Vollzeitarbeitnehmer beschäftigt (Azubis und Geschäftsführer werden dabei nicht mitgezählt). Außerdem können sich in Tarifverträgen spezielle Kündigungsschutzvorschriften finden. „Die kommen im Einzelfall aber nur zur Anwendung“, sagt Wolf, „wenn die Geltung der Tarifverträge schriftlich oder mündlich vereinbart worden ist oder der Arbeitnehmer Mitglied der Gewerkschaft ist.“


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Arbeitsmarkt Recht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang