Leserfrage

Job-Abbau: Sonderregeln für Ältere?

Horst P. aus Hanau: Ich bin bald 60 Jahre alt. Mein Arbeitsplatz ist jetzt leider gefährdet, weil die Firma Personal abbauen möchte. Ich habe gehört, dass die Arbeitsagentur eine Art „Vorruhestand“ für ältere Arbeitnehmer hat. Wissen Sie, ob das stimmt?

AKTIV : Sie meinen eine Regelung, die Ende 2007 ausgelaufen ist: Früher bekamen 58-jährige (und ältere) Arbeitslose unter bestimmten Bedingungen Arbeitslosengeld bis zum Renteneintritt.

Mit Einführung der „Rente mit 67“ hat die Regierung solche Frühverrentungsmaßnahmen abgeschafft – „denn die demografische Situation und drohender Fachkräftemangel erfordern, dass Arbeitnehmer möglichst lange in Beschäftigung  bleiben“, betont die Bundesagentur für Arbeit.

Sie sollten sich gründlich beraten lassen, etwa durch die örtliche Arbeitsagentur. So gibt es ja einerseits nach wie vor Altersteilzeit-Modelle, andererseits kann eine berufsbegleitende Weiterbildung von der Arbeitsagentur gefördert werden.

 


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Arbeitszeit

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang