In 80 Wagen um die Welt

Im Erwin-Hymer-Museum geht’s mit Caravan & Co. zu den Traumzielen dieser Erde

Bad Waldsee. Ein Wohnwagengespann hinter dem andern zuckelt die steile Gebirgsstraße hinauf. Doch niemand hupt oder riskiert ein Überholmanöver: Auf dieser Alpenroute ist genüssliches Reisen angesagt. Angeführt wird die Kolonne im Erwin-Hymer-Museum von einem roten Opel Kadett Baujahr 1938, der einen „Kleinen Strolch“ zieht, ein Pioniermodell von Schweikert.

Mit diesem Miniwohnwagen überquerten die Hersteller tatsächlich schon 1938 das Stilfser Joch. Mehr als 80 Caravans, Wohnmobile, Anhänger und Autos veranschaulichen, wie sich das mobile Reisen bis in die 80er-Jahre entwickelt hat.

Luxuriöse Prachtstücke sind ebenso dabei wie der Trabi mit Dachzelt oder ein Nachbau des Dethleffs Wohnautos, mit dem 1931 die deutsche Wohnwagengeschichte begann.

Der Reisemobil-Unternehmer Erwin Hymer aus Bad Waldsee wollte in seinem 2011 eröffneten Museum, das die Form eines Caravanfensters hat, nicht die Firmengeschichte in den Vordergrund stellen: Es geht um die Menschen, die mobil die Welt erkunden.

Schon der „Aufbruchtunnel“ mit seiner Multimediashow weckt die Lust, selbst die Koffer zu packen. Die Reise führt auf der Alpenroute ins Obergeschoss, wo die Ötztaler Alpengipfel hervorblitzen.

Auf der Traumstraße geht es weiter zu beliebten Zielen wie Italien, der Ostsee, Marokko oder Nordamerika. Begehbare Symbole – etwa eine riesige Muschel oder ein Wigwam – stehen für solche Sehnsuchtsorte, die durch Dekoration, Audio- und Videoinstallationen lebendig werden.

Alles ist anschaulich gestaltet, und beim Blick in manchen Wohnwagen scheint es so, als würden die Bewohner jeden Augenblick zurückkommen. Die Besucher können auch selbst aktiv werden und am Touchscreen Wohnwagen bauen oder auf Kuhglocken „La Montanara“ spielen. Vor der Kulisse des Monument Valley zum Beispiel streckt ein kleiner Indianerhäuptling mit Federhaube dem Fotografen die Zunge heraus, die Squaw grinst verschmitzt. Auch an die Urlaubsfotos im passenden Outfit wurde gedacht.

Am 31. Mai werden unter dem Motto „Crazy Camping – Irre Typen“ originelle Fahrzeuge ausgestellt:
erwin-hymer-museum.de


Mehr zum Thema:

Vom Benz Patent-Motorwagen Nummer 1 bis zu aktuellen Autotrends, vom Papamobil bis zu Schumis und Vettels ersten Rennwagen: Diese Auto-Ausstellungen bringen Besucherherzen garantiert in Fahrt.

Bei uns gibt´s die größten Formel-1- und Raumfahrtausstellungen Europas. Außerdem die riesigste Computersammlung und das gigantischste Bergbaumuseum der Welt. Wo genau Technikfreaks und -laien Bauklötze staunen, sehen Sie hier.

Der Weg ist das Ziel: Mit einem Wohnmobil kann man in vielen Fällen individueller verreisen. Doch vor der Abfahrt in den Urlaub sollte man einige Dinge einkalkulieren. Wir haben eine Expertin beim ADAC gefragt, welche.

Caravan kaufen, anhängen, in den Urlaub düsen? Ganz so einfach ist es zwar nicht, aber: Grundwissen in Sachen Wohnwagen lässt sich rasch zusammenpacken. Wir erklären die wichtigsten Punkte – und die Kosten.

Die Camping-Branche boomt in Deutschland. Nicht zuletzt, weil sich die Qualität der Campingplätze und -produkte enorm verbessert hat. Was zog 7,5 Millionen Deutsche im Jahr 2012 hinaus ins Freie?

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang