Urteil

Hinterbliebenenrente: Ehe muss ein Jahr gedauert haben

Schon viele Jahre lebten die beiden als Paar ohne Trauschein zusammen. Dann erkrankte der Mann an Krebs, die beiden heirateten, der Mann starb Monate später. Witwenrente bekommt die Frau nicht: Dafür hätte die Ehe laut Gesetz „mindestens ein Jahr“ dauern müssen. Diese Regel soll eine reine „Versorgungsehe“ verhindern. Und gilt auch, wenn – wie in diesem Fall – eine offenbar schon früher geplante Hochzeit wegen des Todes anderer Angehöriger verschoben worden war (Landessozialgericht Baden-Württemberg, 28.8.2014, L 13 R 3256/13).


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang