Raus in den Herbstwind

Hier steigen die schönsten Drachenfeste Baden-Württembergs

Gerstetten. Lautlos gleitet ein Fledermausschwarm am blau-weißen Spätsommerhimmel über der Schwäbischen Alb. Schwerelos, schwarz, elegant. Tagaktiv und mit einer Spannweite von drei Metern sind diese Fledermäuse eine besondere Spezies – und eine Attraktion auf jedem Drachenfest.

Die Fledermaus-Massenstarts der Albflyer gehören fest ins Programm des Alb-Drachenfests Gerstetten (17. und 18. September) oder des Laichinger Drachenfests (1. bis 3. Oktober, albflyer.de). Aktive Drachenbauer ziehen jetzt wieder die Strippen und schicken ihre fantasievollen Flugobjekte in die Lüfte. Riesige Wale, glibberige Kraken, lustige Käfer, freundliche Smileys oder grimmige Haie.

Nicht immer geht es friedlich am Drachenhimmel zu. Wenngleich Rokkaku kein Feuer speien, sind sie doch erfolgreiche Kämpfer. Sechseckig, flink und wendig segeln sie aufeinander los und bringen sich – einer nach dem andern – zum Absturz, bis nur der Sieger übrig bleibt. Wie in Gerstetten und Laichingen gehört ein Drachenwettkampf auch zu den Attraktionen des Familien-Drachenfests Hütten (10. und 11. September, drachenfest-huetten.de). Eine Lenkdrachenflugschule oder das Nachtfliegen mit angestrahlten Drachen und einem Feuerwerk sind dort weitere Highlights.

Bauanleitungen zum Runterladen

Doch im Grunde sind die Luftkämpfer handzahme Wesen. „Wenn man einen vernünftigen Drachen hat und den passenden Wind dazu, kann man ihn aus der Hand starten lassen“, sagt Martin Haug von den Albflyern. Bei wenig Wind fliegen leichte Drachen am besten, für starken Wind sollten sie robust sein.

Außerhalb der Saison geben die Albflyer ihr Know-how bei Workshops weiter. Auf ihrer Website gibt’s sogar Bauanleitungen zum Download. Große und kleine Drachenfans haben auf den Drachenfesten übrigens genug Platz, um ihre Modelle steigen zu lassen.

Wer will, kann auch vor Ort selber einen bauen, zum Beispiel beim Drachenbasteln auf dem Drachenfest Hilzingen (1. und 2. Oktober, drachenfest-hilzingen.de.tl). Oder man kauft ihn fix und fertig im Drachenshop.

Tipp: Drachendoktoren leisten mit Ersatzteilen und Sekundenkleber Erste Hilfe.

Weitere Drachenfeste:


Mehr tolle Ausflugsziele in Baden-Württemberg:

Ob mit der Rutsche, über Leitern oder mit der Bahn: Tief hinein ins Innere der Erde führen zahlreiche Besucherbergwerke in Baden-Württemberg. Die Besucher lernen dabei viel über den Abbau von Silber, Salz und Eisenerz.

Sie hatten Instrumente, Fischernetze, sogar Kaugummis: Menschen, die Tausende Jahre vor Christus in Pfahlbauten lebten. Fundstücke zeigt bis zum 9. Oktober 2016 eine Landesausstellung in Bad Schussenried und Bad Buchau.

In der Kletterhalle kann sich die ganze Familie gefahrlos im Kraxeln üben. Im ganzen Land finden sich dafür interessante Angebote. Wir stellen die schönsten Anlagen in Baden-Württemberg vor.

Einmal einem Riesen-Saurier ins Maul schauen? Die Naturkundemuseen in Stuttgart bieten spannende Einblicke in die Tierwelt. Auch präparierte Tiere von heute gibt’s dort zu bestaunen.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang