Surf-Tipp

Hier gibt’s die 5.000 besten Webadressen Deutschlands

Foto: Fotolia

Darf man an dieser Stelle ein Buch empfehlen? Etwas Gedrucktes, Analoges, so scheinbar offlineiges wie ein Buch – ja, mit zwei Deckeln, dazwischen fast 700 Seiten aus Papier? Wir finden: Man darf! Denn es ist ein ganz besonderes Buch, und darin geht’s um nichts anderes als das Internet. Es heißt: „Web-Adress-Buch für Deutschland 2016“.

Das steht drin: Die 5.000 besten und wichtigsten Webseiten aus Deutschland, übersichtlich nach Themengebieten kategorisiert und allesamt redaktionell getestet und bewertet. Unseriöse Seiten-Tipps muss man hier also nicht fürchten.

Wen endlose Google-Trefferseiten wegen ihrer Unübersichtlichkeit nerven und wer vermutet, dass Google ohnehin aufgrund der verwendeten Algorithmen den ein oder anderen Surftipp absaufen lässt – für den ist dieses Nachschlagewerk wie gemacht. Zumal selbst das Schmökern in diesem Wälzer durchaus Laune macht.

Die gedruckte Internet-Bibel fürs deutsche Web kostet 19,95 Euro, für’s E-Book sind 9,95 Euro fällig, zum Download geht’s hier.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang