Surf-Tipp

Günstiger träumen

Träume süß? Träume günstiger! Das zumindest wollen die Betreiber von dreamcheaper.com Reisenden ermöglichen, die im Hotel übernachten. Und so funktioniert’s: Wer auf einer der einschlägigen Hotelplattformen ein Zimmer gebucht hat, leitet seine Buchungsbestätigung anschließend an das junge Start-up weiter. Das Dreamchea­per-Team prüft dann, ob das Zimmer auf einer der zahllosen anderen Plattformen im Netz günstiger zu haben ist. Falls ja, bucht die Site neu und storniert das „alte“ Zimmer.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang