Leserfrage

Gratis-Wohnung: Fall fürs Finanzamt?

Thomas L. aus dem Kreis Neuss: Ich möchte meinem volljährigen, selbst über Einkünfte verfügenden Sohn eine Wohnung mietfrei überlassen. Diese Wohnung wird von mir nicht steuerlich abgeschrieben. Wird das dann womöglich vom Finanzamt trotzdem so gesehen, als erbrächte die Wohnung Mieteinkünfte, die zu versteuern sind?

AKTIV: Normalerweise nein. „Wer eine Wohnung Familienangehörigen, Freunden oder auch Fremden mietfrei zur Verfügung stellt, erzielt ja keine Einnahmen“, erklärt Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler in Berlin, „also brauchen auch keine Einnahmen versteuert zu werden.“ Voraussetzung ist aber, dass tatsächlich kein Geld für die Überlassung der Wohnung gezahlt wird.

Wurden allerdings in früheren Jahren Aufwendungen zum Beispiel für Renovierungskosten steuerlich berücksichtigt, wird die Lage kompliziert: „In solchen Fällen sollten die Folgen der kostenlosen Nutzungsüberlassung mit einem Steuerberater besprochen werden“, rät Klocke.


Artikelfunktionen


'' Zum Anfang