Urteil

Fitnessstudio: Umzug ist kein Kündigungsgrund

Foto: PantherMedia

Muckibuden setzen oft auf Verträge mit langer Laufzeit. Und da kommt man nicht mal so eben wieder raus, wie der Fall eines Soldaten zeigt. Er wurde in eine andere Stadt abkommandiert und wollte daher vorzeitig kündigen. Ohne Erfolg: Das Risiko, die vereinbarte Leistung wegen eines Umzugs nicht mehr nutzen zu können, trägt der Kunde (Bundesgerichtshof, XII ZR 62/15) – anders als bei einer schweren Krankheit oder Schwangerschaft.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Recht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang