Urteil

Elternunterhalt: Uneheliche Kinder haben Vorrang

Wichtig für Patchwork-Familien: Fordert das Sozialamt von jemandem die Heimkosten der betagten Eltern ein, muss derjenige diesen „Elternunterhalt“ erst leisten, wenn etwa die im eigenen Haushalt lebenden Kinder angemessen versorgt sind. Und das gilt oft auch für Nachwuchs des unehelichen Partners – dieser „Betreuungsunterhalt“ hat Vorrang (Bundesgerichtshof, 9.3.16, XII ZB 693/14).


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Recht Familie

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang