Leserbrief

Ein Leser macht sich Gedanken zu Euro-Krise.

Auf die Füße kommen

Der Euro und die Politiker, die ihn „retten“ wollen, sind das Problem, aber nicht die Lösung. Wenn Länder wie Griechenland, Italien oder Spanien wesentlich mehr ausgeben, als sie über Steuern einnehmen, kann selbst eine unabhängige Europäische Zentralbank nicht mehr gegensteuern, weil sie damit die anderen Wirtschaften schädigen würde.

Nur ohne den Euro kann Griechenland jemals wieder auf die Füße kommen und die Flucht des Kapitals wird aufhören.

Griechenland kann und will die erhaltenen und kommenden Hilfen genauso wenig zurückzahlen wie Deutschland  seinen Schuldenberg reduzieren wird.

Peter Nicol, 64521 Groß-Gerau


Artikelfunktionen


'' Zum Anfang