Zur Krippe her kommet

Ein besonderes Museum in Oberschwaben versetzt in Weihnachtsstimmung


Oberstadion. Über diesem Ort liegt das ganze Jahr lang etwas vom Zauber der Weihnacht. Das hat auch damit zu tun, dass hier vor 200 Jahren der Pfarrer Christoph von Schmid wirkte, dessen Gedicht „Die Kinder bey der Krippe“ als Weihnachtslied „Ihr Kinderlein, kommet“ unsterblich werden sollte. Vor allem aber ist es das 2008 in Oberstadion eröffnete Krippenmuseum, das die Besucher selbst zur Sommerzeit in Weihnachtsstimmung versetzt.

25.000 Besucher kommen jedes Jahr

Den passenden Rahmen für rund 160 zeitgenössische und historische Krippen bietet eine alte Scheune: die historische Pfarrscheuer aus dem 17. Jahrhundert, die zum Museum umgebaut worden ist.

Dass das oberschwäbische Dorf heute das erste Krippenmuseum besitzt, das mit EU-Mitteln gefördert wurde, hat es Bürgermeister Manfred Weber zu verdanken. Ihm kam die Idee, als er beim Südtirol-Urlaub Krippenfiguren entdeckte, die ihn an jene in seiner Heimatkirche erinnerten.

Schon drei Jahre später wurde dann das Krippenmuseum eröffnet, das der 1.600-Einwohner-Gemeinde seitdem jährlich bis zu 25.000 Besucher beschert (kalkuliert waren maximal 5.000).

Auf zwei Etagen kann man Krippen in handwerklicher Vollendung bewundern – wunderbare Weihnachtswelten, geschaffen von Künstlern aus Deutschland, Österreich und Italien. Neu ist eine sechs Meter tiefe und viereinhalb Meter breite Darstellung der „Vertreibung aus dem Tempel“ mit Figuren von Angela Tripi, jener Künstlerin, deren Arbeit den Bürgermeister damals zum Museumsbau inspirierte.

Bunte Straßenszenen spielen sich ab in einer prächtigen neapolitanischen Großkrippe, die ebenfalls neu fürs Museum geschafft wurde. Die aktuelle Sonderausstellung zeigt tschechische Krippen. Und im historischen Rathaus erinnert seit kurzem eine Gedenkstätte an Christoph von Schmid. Der Pfarrer hat nämlich noch weitere Kirchenlieder geschrieben, an die hier erinnert wird – mit Krippen, versteht sich.

Mehr Informationen unter:
krippen-museum.de

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang