RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Urteil

Eigentumswohnung: Sonderumlage wird erst bei Abruf fällig

Wer eine Wohnung erwerben möchte, sollte sich zuvor die Protokolle der Eigentümerversammlungen durchlesen – und vor allem die Beschluss-Sammlung gründlich studieren. Sonst wird man als neuer Eigentümer womöglich kalt erwischt!

Das zeigt ein Fall aus Baden-Württemberg: Kaum zwei Monate, nachdem ein Mann seine Wohnung gekauft hatte, forderte die Verwaltung von ihm schon eine Sonderumlage in Höhe von 2.400 Euro. Diese Umlage war früher mal von den anderen Eigentümern beschlossen worden.

Ob er nun davon wusste oder nicht, der Mann muss bezahlen: „Die anteiligen Beiträge der Wohnungseigentümer zu einer Sonderumlage werden erst mit dem Abruf durch den Verwalter fällig“, nicht etwa schon mit dem Beschluss. Und wer am Abruftermin als Eigentümer im Grundbuch steht, der muss bezahlen (Bundesgerichtshof, 15.12.2017, V ZR 257/16).


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang