Musik unter freiem Himmel

Diese Open-Air-Festivals verbreiten Sommerlaune in Baden-Württemberg

Singen. Wenn Schlagerbarde Dieter Thomas Kuhn von einem ausverkauften Konzert zum nächsten tourt, ist Festival-Zeit. Dann werden Großmütter wieder zu Blumenmädchen, und Anzugträger schlüpfen in Schlaghosen – quietschbunt wie das Programm, das die Open-Air-Bühnen landauf, landab jetzt bieten.

Eine Mischung aus Burgromantik und Bilderbuchlandschaft, Familienprogramm und Konzerten mit Stars verleiht dem Hohentwielfestival in Singen sein Flair. Vom 16. bis 22. Juli sind unter anderem die Kölschrocker BAP und Songwriter Mark Forster auf dem Singener Hausberg zu Gast. Das Burgfest am 17. Juli lockt dagegen eher kleine Gäste an.

Unzählige Stimmen und Chöre verwandeln Lörrach am 9. Juli zum Auftakt des Stimmen-Festivals in eine singende Stadt. Neben Newcomern und Talenten präsentiert das größte Musikfestival der Region vom 12. bis 31. Juli Stars aus Jazz, Rock und Pop. Suzanne Vega ist am 13. Juli im Rosenfelspark zu Gast, der englische Jazz-Künstler Jamie Cullum eröffnet am 20. Juli die Marktplatzkonzerte.

Celtic Folk aus Irland, Schottland und der Bretagne, dazu Irish Punk Folk, Dudelsack-Rock oder Bluegrass: Das Festival Folk am Neckar bringt am 5. und 6. August die ganze Bandbreite nach Mosbach.

Etwas flussaufwärts mischt sich zur gleichen Zeit beim Horber Mini-Rock-Festival Hip-Hop mit Metal, Rock mit Punk. Bands wie Madsen, die Antilopen Gang oder Zugezogen Maskulin sorgen zwei Tage für Stimmung. Beide Festivals bieten Camping vor Ort.

Woodstock-Flair gibt’s auch bei Rock of Ages. Neben Power Metal mit Avantasia und Mittelalter-Rock mit In Extremo bringt das Familien-Festival vom 29. bis 31. Juli auch Oldies wie Barclay James Harvest oder UFO auf die Open-Air-Bühne nach Rottenburg-Seebronn. Kinderattraktionen bietet der Familiensonntag, bis zum Beginn des regulären Festivalprogramms ist der Eintritt frei.

Das Kurt-Festival kostet nichts: Neben Hip-Hop- und Indie-Konzerten gibt es vom 7. bis 9. Juli auch einen Poetry-Slam – mitten in Reutlingen, zum Nulltarif. Und – was gibt’s Schöneres als umsonst und draußen?

Mehr Informationen unter

dieterthomaskuhn.de

hohentwielfestival.de

stimmen.com

folk-am-neckar.de

mini-rock-festival.de

rock-of-ages.de

kurt-festival.de


Mehr tolle Ausflugsziele in Baden-Württemberg:

Im ganzen Bundesland laden 18 Schloss- und Klostergärten bis in den Herbst zu Veranstaltungen – vom Picknick übers Lichtspektakel bis zum Gartenfest. Beim Schwetzinger Schloss gibt’s eine Open-Air-Operngala.

Ob mit der Rutsche, über Leitern oder mit der Bahn: Tief hinein ins Innere der Erde führen zahlreiche Besucherbergwerke in Baden-Württemberg. Die Besucher lernen dabei viel über den Abbau von Silber, Salz und Eisenerz.

Sie hatten Instrumente, Fischernetze, sogar Kaugummis: Menschen, die Tausende Jahre vor Christus in Pfahlbauten lebten. Fundstücke zeigt bis zum 9. Oktober 2016 eine Landesausstellung in Bad Schussenried und Bad Buchau.

Einmal einem Riesen-Saurier ins Maul schauen? Die Naturkundemuseen in Stuttgart bieten spannende Einblicke in die Tierwelt. Auch präparierte Tiere von heute gibt’s dort zu bestaunen.

In der Kletterhalle kann sich die ganze Familie gefahrlos im Kraxeln üben. Im ganzen Land finden sich dafür interessante Angebote. Wir stellen die schönsten Anlagen in Baden-Württemberg vor.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang